Xiaomi Mi4: Specs und Bilder des High End-Flaggschiffs aus China geleakt

Oliver Janko 8

Xiaomi hat offensichtlich Großes vor: Heute aufgetauchte Leaks zeigen mit dem Mi4 ein potentes Gerät der Oberklasse, das bereits nächste Woche offiziell vorgestellt werden soll. Das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers muss sich nicht verstecken: Eine Snapdragon 805-CPU soll für genügend Leistung sorgen, ein 5,5 Zoll WQHD-Display für eine gestochen scharfe Darstellung der Inhalte. Für 500 US-Dollar soll das Gerät den Besitzer wechseln, einzig das Erscheinungsdatum ist noch unklar.

Am 22. Juli, also Dienstag nächster Woche, lädt Xiaomi hochoffiziell zu einer Veranstaltung, bei der das neue Flaggschiff des in China enorm erfolgreichen Herstellers präsentiert wird. Ein Händler hat dem Hersteller das Überraschungsmoment allerdings ein wenig vermiest: Die Webseite oppomart.com listet das Mi4 bereits – was Xiaomi wohl weniger freuen dürfte, uns dagegen umso mehr, wissen wir doch nun bereits eine Woche vor der erwarteten Vorstellung über die technischen Daten Bescheid.

Wir fassen zusammen: Angetrieben wird das neue Flaggschiff von einem Snapdragon 805-Prozessor mit einer Taktung von 2,5 GHz pro Kern. Zur Seite stehen dem SoC 3 GB RAM, 32 GB – erweiterbarer – interner Speicher und Android 4.4, überzogen mit der hauseigenen MIUI V6-Oberfläche. Um die grafische Darstellung der Inhalte kümmert sich die Adreno 420-GPU auf dem SoC.

xiaomi-mi4-oppomart

Auch beim Display lässt sich der Hersteller nicht lumpen: Xiaomi spendiert dem Mi4 ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes WQHD-Panel (Auflösung: 2560 x 1440 Pixel, Pixeldichte: 538 ppi). Damit spielt das Xiaomi-Gerät in derselben Sphäre wie das LG G3 – möglicherweise wird sogar dasselbe Panel verwendet.

xiaomi-mi4-white
xiaomi-mi4-black

Auf der Rückseite ist eine 16 MP-Kamera mit Sony-Sensor untergebracht, die Entwickler spendieren zwei LED-Blitze und einen optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera schießt Fotos mit 5 MP, Selfies sollten also einwandfrei gelingen. Die restlichen Spezifikationen: Globale LTE-Kompatibilität ist ebenso an Bord wie HSDPA, die Akkukapazität beträgt 3.200 mAh. Das Gerät wird wohl in einer schwarzen und einer weißen Variante erhältlich sein.

Oppomart gibt einen Preis von 499 US-Dollar an, umgerechnet wären das rund 370 Euro – ein Schnäppchen, angesichts der potenten Hardware. Ob das Gerät allerdings überhaupt offiziell den Weg nach Europa findet ist noch ebenso unklar wie ein Verfügbarkeitsdatum – nähere Infos werden wir wohl erst am 22. Juli erhalten. Wir informieren natürlich umgehend, sobald wir Näheres erfahren.

Quelle: Oppomart [via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung