Pocophone F1: Gute Nachrichten für Besitzer des günstigen Xiaomi-Smartphones

Peter Hryciuk 2

Wer sich ein Pocophone F1 gekauft hat, kann sich nun noch mehr freuen. Das günstige Android-Smartphone mit den High-End-Specs bekommt bald nicht nur ein Upgrade mit einer neuen Oberfläche, sondern soll auch noch lange Android-Updates erhalten.

Pocophone F1: Xiaomi-Smartphone erhält mindestens Android 10 Q als Update

Pocophone F1 im Hands-On: So gut ist das Xiaomi-Handy.

Günstige Xiaomi-Smartphones mit guter Hardware bekommen keine Android-Updates? Pustekuchen! Xiaomi hat nämlich einfach so nebenbei angekündigt, dass das Pocophone F1 sowohl das Update auf Android 9 Pie als auch das Update auf Android 10 Q erhalten wird – mindestens. Das Poco F1 wird zwar „nur“ mit Android 8.1 Oreo und MIUI 9 ausgeliefert, doch das bleibt nicht so. Das Update auf MIUI 10, mit dem viele bekannte Probleme des Smartphones ausgeräumt werden, über die wir im Test des Pocophone F1 berichtet haben, wird nämlich in naher Zukunft ausgerollt. Die neue Oberfläche wird aber unabhängig von der Android-Version auf die Xiaomi-Smartphones ausgespielt. Es muss als nicht zwangsläufig mit einem Update auf Android 9 Pie verbunden sein. Das könnte auch später zur Verfügung gestellt werden.

Das Xiaomi Pocophone F1 im Benchmark-Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 9:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Benchmark-Vergleich: Samsung Galaxy Note 9 vs. Xiaomi Pocophone F1.

Android 9 Pie und 10 Q für das Pocophone F1: Wann startet Xiaomi mit dem Rollout?

Unklar ist aktuell, wann genau Xiaomi die Updates verteilt. Android 9 Pie ist schon seit Monaten fertig und eigentlich hätte das Pocophone F1 bereits mit der neuen Version ausgeliefert werden können. Mit Glück könnte es noch dieses Jahr geschehen, man sollte aber die offizielle Ankündigung abwarten. Android 10 Q könnte dann 2020 erscheinen, wenn man das Vorgehen aus diesem Jahr betrachtet. Doch das macht nichts. Bei einem und diesen High-End-Spezifikationen, kann man durchaus etwas warten. Schnelle Updates wären natürlich trotzdem toll.

Quelle: @jaimani via stadt-bremerhaven

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link