Pocophone F1 in der Kritik: Wurde beim Xiaomi-Smartphone an entscheidender Stelle gespart?

Simon Stich 1

Hat Xiaomi beim neuen Pocophone F1 geschlampt? Neuen Berichten zufolge hat es der chinesische Hersteller bei der Produktion des Smartphones wohl nicht so genau genommen. Besonders das Display schneidet schlecht ab. Die Liste der Fehler ist lang.

Pocophone F1 in der Kritik: Wurde beim Xiaomi-Smartphone an entscheidender Stelle gespart?
Bildquelle: Xiaomi.

Pocophone F1: Display bereitet Probleme

Ein Top-Smartphone mit bester Hardware zu einem Preis von knapp über 300 Euro? Das Pocophone F1 von Xiaomi hat weltweit für Aufsehen gesorgt. Kein Wunder, kosten Smartphones mit ähnlicher Ausstattung mittlerweile auch gerne das Doppelte. Jetzt zeigt sich immer deutlicher, dass Xiaomi so manche Abkürzung genommen hat. Schon vor dem Release war klar, dass zumindest das Gehäuse nicht aus Luxusmaterialien besteht. Nach der Veröffentlichung häufen sich nun die klagenden Berichte von Nutzern, dass der Hersteller vor allem beim Display gespart haben soll.

Das Pocophone F1 weist anscheinend das sogenannte Backlight-Bleeding auf, das leider auch bei manchen anderen LC-Displays aufritt. Insbesondere bei dunklen Hintergrundbildern und beim Abspielen von Videos zeigen sich an den Rändern des Screens unschöne Lichthöfe – oder anders gesagt: Die Farben werden einfach falsch dargestellt. Die Probleme betreffen dabei nicht den gesamten Bildschirm des 6,18-Zoll-Smartphones, sondern nur die Außenbereiche. Farbfehler treten auch dann auf, wenn Nutzer leicht auf das Display drücken.

Backlight-Bleeding ist ein Problem der Verarbeitung. Entsprechend kann es nicht durch ein Update der Firmware behoben werden.

Pocophone F1 auch mit Software-Schwächen

Nicht nur Farbfehler des Displays bereiten manchen Nutzern sorgen, auch die Software des chinesischen Herstellers ist wohl alles andere als ausgereift. Im Forum von XDA Developers häufen sich die besorgten Berichte von Besitzern des Smartphones. Mal geht es um eine mangelnde Bluetooth-Unterstützung, mal um deutlich merkbare Verzögerungen bei der Bedienung. Bleibt zu hoffen, dass Xiaomi hier in nächster Zeit nachbessert und eine deutlich stabilere Firmware veröffentlicht.

Einen kurzen Einblick zum Pocophone F1 gibt es im Video:

Pocophone F1: Der Preis-Leistungs-Killer von Xiaomi.

Verzögerungen und ein kurzes Einfrieren des Smartphones sind eindeutig Software-Probleme. Die Hardware-Ausstattung lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu. Im Pocophone F1 kommt ein schneller Snapdragon 845 zum Einsatz, den wir von vielen anderen aktuellen Flaggschiffen kennen. Hinzu kommen noch je nach Modell 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher, die ebenfalls mehr als ausreichend sein sollten. Auch der Festspeicher setzt auf den schnellen Standard UFS 2.1. Selbst an eine Flüssigkühlung, die wir schon vom Xiaomi Black Shark kennen, hat der Hersteller gedacht.

Was denkt ihr über das Pocophone F1? Würdet ihr euch das Smartphone trotz der genannten Probleme zulegen? Bei Amazon ist die Variante mit 64 GB Speicherplatz zu haben.

Quelle: XDA Developers Forum via areamobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link