Xiaomi feiert riesigen Erfolg: Pocophone F1 erreicht wichtigen Meilenstein

Simon Stich 2

Bei Xiaomi wird gefeiert: Das gleichsam beliebte wie günstige Smartphone Pocophone F1 verkauft sich bestens. Der Konkurrenz von OnePlus dürfte das sicher nicht gefallen, wie ein Vergleich deutlich macht.

Xiaomi feiert riesigen Erfolg: Pocophone F1 erreicht wichtigen Meilenstein
Bildquelle: GIGA - Xiaomi Pocophone F1.

Xiaomi Pocophone F1: 700.000 Einheiten verkauft

Sicher, Xiaomi ist nicht Apple und schon gar nicht Samsung. Dennoch darf sich der chinesische Smartphone-Produzent über 700.000 verkaufte Einheiten des Fast-Flaggschiffs Pocophone F1 freuen. Die Zahlen beziehen sich auf weltweite Verkäufe in den ersten drei Monaten nach Veröffentlichung des Smartphones.

Bei Twitter jubelt Vizepräsident Manu Kumar Kain öffentlich über die Verkaufszahlen. Warum aber gerade bei 700.000 verkauften Exemplaren ein großes Fass aufgemacht wird, weiß wohl nur Xiaomi selbst. Ein etwas bizarres Detail am Rande: Die App Poco Launcher wurde im Play Store von Google über eine Million mal heruntergeladen. Der Erfolg des Smartphones ist also nicht nur mit seinem günstigen Preis zu erklären, meint Android Police.

Der Erfolg des Pocophone F1 wird sich auch positiv auf die ohnehin schon guten Zahlen zum Marktanteil auswirken. Hier steht Xiaomi derzeit bei ansehnlichen 8,5 Prozent hinter Apple (11,8 Prozent) und vor Oppo (7,9 Prozent) bereits auf dem vierten Rang. Waren die Smartphones des Herstellers zunächst vor allem im Heimatland China beliebt, konnte Xiaomi in letzter Zeit besonders in Indien und Europa Fuß fassen. Von den anfänglichen Einsteiger-Smartphones hat man sich mittlerweile auch zu leistungsstarken Handys hochgearbeitet.

Was wir vom Pocophone F1 halten, seht ihr in unserem Hands-On-Video:

Pocophone F1 im Hands-On: So gut ist das Xiaomi-Handy.

Pocophone F1: Vergleich zu OnePlus drängt sich auf

Mit dem Pocophone F1 stößt Xiaomi in die gleiche Kerbe wie OnePlus. Auch die Smartphones von OnePlus setzten zumindest ganz am Anfang auf einen besonders günstigen Preis. Der Vergleich der beiden Kontrahenten drängt sich nahezu auf, besonders dann, wenn wir die Verkaufszahlen der frühen Modelle vergleichen. Das OnePlus One kam acht Monaten nach Release des Handys auf eine Million verkaufter Exemplare – die dürfte Xiaomi mit seinem Pocophone F1 auch erreichen, wenn nicht sogar locker überholen. An die aktuellen Smartphones von OnePlus kommt Xiaomi aber nicht heran: Das OnePlus 6 verkaufte sich zu Beginn des Jahres in weniger als einem Monat über eine Million Mal.

Immerhin, der Anfang ist gemacht. Preislich liegen das Pocophone F1 und das aktuelle OnePlus 6T derzeit etwa 150 Euro auseinander. Bei Amazon ist das Pocophone F1 , während das OnePlus 6T gerade zu haben ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link