ZTE zeigt auf der IFA sein erstes High End-Smartphone für Europa, das ZTE Axon Elite. Hinter einer optisch schroff-maskulinen Fassade in Goldoptik verbergen sich High-End-Specs und ein paar interessante Features. Im Hands-On auf der IFA 2015 schauen wir uns das Smartphone genauer an.

 

ZTE Axon Elite

Facts 
ZTE Axon Elite
ZTE Axon Elite - Hands-On
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Den Smartphone-Hersteller ZTE kannte man im deutschsprachigen Bereich bislang am ehesten für seine Einsteiger- und Mittelklassegeräte. In der chinesischen Heimat und in den USA hat ZTE aber auch durchaus einige High-End-Smartphones am Start. Nun versucht der Hersteller den Großangriff auf Europa. Das ZTE Axon Elite bringt High-End-Spezifikationen (Snapdragon 810, 3 GB RAM, Full HD-Display mit 5,5 Zoll) und ein paar nette Zusatzfunktionen, etwa eine zusätzliche 2-MP-Kamera, die 13 MP-Kamera auf der Rückseite unterstützt und ähnliche Nachbearbeitungsfunktionen wie die Kamera im HTC One (M8) ermöglicht. Zusätzlich integriert sind ein rückseitiger Fingerabdruckscanner und Stereo-Lautsprecher an der Front; ein 3.000-mAh-Akku, die Dual-SIM-Funktion und ein microSD-Kartenslot, der die 32 GB internen Speicher zu erweitern imstande ist, runden die guten Kernspezifikationen ab.

Aus unserer Sicht eher sinnlos ist die Iris-Scanner-Funktion, mit der man das Telefon über einen Blick in die 8-MP-Frontkamera entsperren kann. Das dauert im Vergleich zur Eingabe eines Sperrmusters oder dem Auflegen des Fingers auf den Sensor aber deutlich länger und funktioniert bei Brillenträgern sowie bei schlechten Lichtverhältnissen nur unzuverlässig – das war zumindest unser Eindruck von dieser Technik, als wir sie beim Hands-On der ZTE Grand S3 auf dem MWC 2015 ausprobieren konnten.

Besonders aufgefallen ist uns beim Hands-On des ZTE Axon Elite natürlich das, nun ja, markante Design. Das ist sicher nichts für jeden, zumal in Deutschland vorerst nur die goldene Version veröffentlicht wird, beweist aber ZTEs Mut. Wir sind gespannt, ob es ZTE mit dem Axon Elite gelingt, auch hierzulande im High-End-Sektor Fuß zu fassen.

Übrigens: Die in den USA erhältlichen Gerätevarianten ZTE Axon Lux und ZTE Axon Pro weisen zur europäischen Version ZTE Axon Elite einige Unterschiede auf: Die US-Geräte besitzen nämlich ein WQHD-Display und 4 GB RAM, das Lux zudem 128 statt 32 GB internen Speicher.

Das ZTE Axon Elite soll Ende September 2015 auf dem deutschen Markt ankommen und 449 Euro kosten.

ZTE Axon Elite: Technische Daten im Überblick

Display5,5 Zoll-Display, Full HD (1.920 x 1.080)
ProzessorSnapdragon 810 Octa-Core, 4x ARM A57 & 4x ARM A53 mit 1,3 bzw. 2,0 GHz Maximaltaktung
Arbeitsspeicher3 GB RAM
Interner Speicher32 GB (per microSD erweiterbar)
Hauptkamera13 + 2 MP Dual-Kamera
Frontkamera8 MP
KonnektivitätLTE Cat.6, HSPA+, WLAN 802 b/g/n. Bluetooth 4.0
Akku3.000 mAh
Abmessungen154 x 77 x 9,8 Millimeter
BetriebssystemAndroid 5.0 Lollipop mit MiFavor 3.2
SonstigesFingerabdrucksensor, Irisscanner, Authentifizierung per Sprachbefehl, Stereo-Frontlautsprecher, Dual-SIM-Funktion

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Frank Ritter
Frank Ritter, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?