ZTE Nubia Z9: Beinahe rahmenloses Flaggschiff-Smartphone vorgestellt

Tuan Le 8

Das ZTE Nubia Z9 ist offiziell vorgestellt worden: Aus Gerüchten und diversen Leaks kannte man das neben dem OPPO R7 zweite randlose Smartphone dieses Jahres bereits. Nicht nur die besondere Display-Technologie macht das Smartphone interessant, sondern auch die leistungsstarken Komponenten sowie Bonus-Features wie der im Power-Button integrierte Fingerabdrucksensor.

ZTE Nubia Z9: Beinahe rahmenloses Flaggschiff-Smartphone vorgestellt

ZTE hat mit dem Nubia Z9 Max und mini schon einige sehr ansprechende Smartphones vorgestellt, doch jetzt gibt es mit dem Nubia Z9 – ohne Namenszusatz – das echte Spitzenmodell des chinesischen Hardware-Herstellers zu bewundern. Das 5,2-Zoll-Smartphone mit seinem charakteristischen randlosen Display ist offiziell vorgestellt worden und arbeitet unter anderem mit einem Snapdragon 810-SoC. Dieser gilt aufgrund von Hitzeproblemen als eine riskante Wahl, doch da Xiaomi es offenbar geschafft hat, die Probleme in den Griff zu bekommen, sollte man das Nubia Z9 nicht im Vornherein verurteilen. Darüber hinaus kommt es je nach Ausführung mit 3 oder 4 GB RAM, 32 oder 64 GB internem Speicher sowie eine 16 MP-Kamera an der Front mit f/2.0-Blende und optischer Bildstabilisierung.

Die Frontkamera löst mit 8 MP auf und sollte sogar für Selfie-Fans zufrieden stellen. Ferner ist ein 2.900 mAh starker Akku an Bord, als Software kommt Android 5.0 Lollipop mit der Nubia UI 3.0 zum Einsatz. Auch einen Dual-SIM-Slot gibt es im Nubia Z9, wie es bei fast allen Smartphones für den chinesischen Markt üblich ist. Neben den vielversprechenden Spezifikationen bietet das Nubia Z9 aber auch noch einige spannende zusätzliche Funktionen. Dazu zählt der im Power-Button verbaute Fingerabdrucksensor, der eine komfortablere und sichere Erkennung des Nutzers ermöglichen soll.

ZTE-Nubia-z9-offiziell-seite

Ebenso ist das randlose Edge-to-Edge-Display des Nubia Z9 aber nicht nur optisch eine Augenweide, sondern kann noch mit einigen Tricks aufwarten. Die Kanten des Displays lassen sich nämlich zur Erkennung bestimmter Gesten verwenden, etwa um das Smartphone ein- und auszuschalten, Screenshots zu erstellen, oder die Kamera zu bedienen.

screen-off-geste

screenshot-geste

screenshot-geste-zwei-zte-nubia-z9
zte-nubia-z9-geste-kamera
ZTE-Nubia-Z9-offiziell-animatio

Das Nubia Z9 wird in China ab etwa 500 Euro angeboten werden, für 64 GB Speicher zahlt der Nutzer 571 Euro und für die Variante mit Fingerabrucksensor 643 Euro. Ob und wann das Smartphone nach Europa kommt, ist bislang leider noch nicht bekannt. Wir werden euch diesbezüglich aber auf dem Laufenden halten.

Quelle: Weibo, My Drivers, GizChina via tabtech

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung