Samsung Gear S2 & Gear S2 Classic: Runde Smartwatches offiziell vorgestellt, optional mit 3G

Kaan Gürayer 5

Einen Tag vor der offiziellen Präsentation im Vorfeld der IFA 2015 hat Samsung überraschend bereits seine Smartwatch Gear S2 vorgestellt. Die neueste Smartwatch des südkoreanischen Hersteller besitzt unter anderem ein rundes 1,2 Zoll Super-AMOLED-Display, wird von einem 1 GHz starken Dual Core-Prozessor angetrieben und basiert auf dem Tizen OS. Darüber hinaus wurde auch eine optionale 3G-Version sowie die Gear S2 Classic präsentiert, die sich mit ihrem traditionellen Uhrendesign vor allem an Liebhaber klassischer Chronographen richten soll. 

Samsung Gear S2 vorbestellenSamsung Gear S2 Classic vorbestellen

Auch interessant: Unser Testbericht zur Samsung Gear S2

Mit Samsung möchte man offenbar nicht Weihnachten feiern: Statt auf die Bescherung zu warten, würde einem das Unternehmen wohl bereits einen Tag vorher nüchtern verraten, was man auf dem Gabentisch zu erwarten hat. So ähnlich auch gestern Abend, als der Branchenprimus per Pressemitteilung ziemlich überraschend die Gear S2 und Gear S2 Classic angekündigt hat – einen Tag vor der erwarteten Präsentation auf der IFA 2015.

Technisch gleichen sich die beiden Modelle, lediglich die Optik unterscheidet die Gear S2 von der Gear S2 Classic. Erstgenannte besitzt ein minimalistisches, modernes Design und kommt entweder mit einem dunkelgrauen Gehäuse samt passendem Kunststoffarmband oder einem silberfarbenen Gehäuse mit weißem Armband. Von diesem Modell wird es zudem eine 3G-Variante mit integriertem UMTS-Modul geben. Interessant hierbei ist, dass das 3G-Modell als eines der ersten Mobilgeräte am Markt die sogenannte Embedded SIM-Karte (eSIM) unterstützen wird. Diese SIM-Karte ist fest im Gerät verbaut, was einen bequemen Wechsel zwischen Mobilfunkanbietern ermöglichen soll. Die Gear S2 Classic wird laut Samsung insbesondere all jene ansprechen, die auf ein „zeitloses Uhrendesign“ wert legen. Das Klassikmodell gibt es mit einem schwarzen Gehäuse inklusive farblich passendem Lederarmband.

 Gear S2 und Gear S2 Classic: Samsung verspricht 2 bis 3 Tage Akkulaufzeit

Im Inneren der beiden Modelle arbeitet ein 1 GHz starker Zweikern-Prozessor, der von 512 BM RAM begleitet wird. Der interne Speicher bemisst sich auf 4 GB. Das runde Super-AMOLED-Display misst 1,2 Zoll und löst mit 360 x 360 Pixeln auf, was für eine Pixeldichte von 302 ppi reicht. Eine IP68-Zertifizierung sorgt dafür, dass die Gear S2 sowie Gear S2 Classic gegen Wasser und Staub geschützt sind. WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1 sowie NFC sind ebenfalls an Bord. Vor allem letzteres sollte nicht überraschen, da sich Samsungs neue Gear S2-Modelle auch zum drahtlosen Bezahlen via Samsung Pay verwenden lassen und damit auf NFC angewiesen sind. Die üblichen Smartwatch-Sensoren wie Herzfrequenzmesser, Gyroskop, Beschleunigungssensor und weitere sind ebenfalls integriert. Der Akku misst 250 mAh und soll Samsung zufolge eine Nutzungsdauer von 2 bis 3 Tagen ermöglichen, der Energiespeicher des 3G-Modells ist 300 mAh groß. Bequem: Der Akku lässt sich drahtlos aufladen.

Gear S2 & Gear S2 Classic: Tizen statt Android Wear

Die Gear S2 sowie Gear S2 Classic laufen beide auf Samsungs Wearable-Softwareplattform, die auf dem hauseigenem Tizen-OS basiert. Das Betriebssystem besitzt von Haus aus viele Samsung-Apps und erlaubt beispielsweise die Anzeige von Benachrichtigungen, das Verfassen von E-Mails oder auch die Aufzeichnung diverser Fitnessdaten. Mit der großen App-Auswahl, die Android Wear aber bietet, können die Gear S2-Modelle derzeit hingegen nicht mithalten. Laut eigenen Aussagen arbeitet der Hersteller aber mit Entwicklern zusammen, sodass es in Zukunft mehr Apps geben soll. Navigiert wird sich durch das Tizen-OS wie erwartet durch eine drehbare Lünette, zudem sind auch ein Home- und Backbutton integriert.

The new Samsung Gear S2 – Teaservideo.

Noch schweigt sich Samsung dazu aus, mit welchen Smartphones sich die Gear S2 und die baugleiche Gear S2 Classic koppeln lassen können. Sollte aber die Vergangenheit als Gradmesser dienen, dürfte sich die Unterstützung lediglich auf Samsungs eigene Galaxy-Geräte beschränken. Zu Preisen und Verfügbarkeit der beiden Modelle gibt es noch keine handfesten Informationen – nähere Details hierzu könnte uns Samsung aber auf der offiziellen Präsentation der Gear S2 und Gear S2 Classic liefern, die morgen auf der IFA 2015 stattfinden soll. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle: Samsung

Samsung Gear S2 vorbestellenSamsung Gear S2 Classic vorbestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung