Android 4.4 KitKat auf Nexus 5: Weitere Fotos von Lock- und Homescreen sowie App Drawer aufgetaucht

Amir Tamannai 26

Und weiter geht es mit dem Leak-Reigen an Fotos eines Nexus 5 auf dem die kommende Android-Version 4.4 läuft: Der italienische Blog TuttoAndroid hat neue Bilder online gestellt, gepaart mit zahlreichen Erklärungen und Erfahrungsberichten zur Benutzung.

Android 4.4 KitKat auf Nexus 5: Weitere Fotos von Lock- und Homescreen sowie App Drawer aufgetaucht

Nach den vermeintlichen Fotos des Homescreens von Android 4.4 von vor ein paar Tagen, die sich im Nachgang leider als Fake respektive schnödes Iconpack entpuppten, gab es heute morgen zunächst Bilder der neuen Standort-Funktionen von KitKat zu sehen. Kurz vorm Wochenende kippen die Italiener von TuttoAndroid nun eine größere Ladung Fotos in die Runde, die noch deutlich mehr zeigen: Diesmal nämlich wirklich glaubwürdige Eindrücke vom Lockscreen, dem App Drawer und ein paar neuen Symbolen.

Augenscheinlichste Neuerung sind danach die untere Navigationsleiste, die Benachrichtigungsleiste sowie die vorplatzierten Schnellstart-Symbole — derer sind mit Kamera und Telefon auf dem Foto lediglich zwei zu sehen. Das Telefonie-Symbol erstrahlt im neuen Flat-Design, das Icon für den App Drawer ist nunmehr durchsichtig. Die Navigationsleiste unten ist optisch nicht mehr abgegrenzt, sondern ebenso transparent wie die Statusleiste am oberen Rand.

n5-homescreen

TuttoAndroid berichtet überdies, dass sich die Anzahl der Homescreens automatisch mit dem Hinzufügen von Verknüpfungen und Widgets erweitert. Auf dem Lockscreen lässt sich die Kamera-App entweder über einen Shortcut unten rechts oder einfach durch Wischen von links ins Bild starten.

n5-lockscreen
n5-lockscreen-cam

Der App-Drawer kommt nun nicht mehr mit schwarzem Hintergrund daher, sondern übernimmt das gewählte Wallpaper. Die Symbole im Drawer scheinen größer geworden zu sein und stehen somit enger beieinander, wenigstens auf dem abgebildeten Nexus 5 sind sie in 4 x 5 Zeilen angeordnet, was ebenfalls der Größe der Icons geschuldet sein dürfte. Die bisher vorhandene Unterteilung in Apps und Widgets lässt sich nicht mehr erkennen.

n5-apps

Der Informant von TuttoAndroid hat den Kollegen überdies noch ein paar interessante Details und Eindrücke seiner Nutzung des Nexus 5 verraten:

  • Es wird möglich sein, die Google-Suche einfach nur durch das Aussprechen der Worte „Ok Google“ auf dem Home Screen zu starten — das impliziert, dass das Nexus 5 respektive Android 4.4 wie schon das Moto X über einen „always listening“-Modus verfügt. Google Now kann derweil weiterhin über ein Wischen von unten nach oben, alternativ aber auch durch Wischen von links auf dem letzten Homescreen auf der linken Seite gestartet werden.
  • Die Hangouts-App verfügt über die bereits kolportierten Einstellungen für den Empfang von SMS, allerdings konnte der Informant diese nicht ausprobieren. Auch ob die klassische Messaging-App damit verschwindet, ist nicht bekannt.
  • Die Kamera des Nexus 5 scheint tatsächlich mit einer Bildstabilisierung ausgestattet zu sein — ob diese allerdings optisch oder digital gelöst ist, konnte der Informant nicht final feststellen.
  • Ganz allgemein soll der Screen des Nexus 5 mit tollen Farben und guter Helligkeit überzeugen, während das ganze System — trotz eines nicht finalen Software-Builds der dieser Erkenntnis zugrunde liegt — äußerst flüssig läuft.
  • Last but not least attestiert der Informant dem Nexus 5 auch eine gute Audio-Ausgabe, die dank zweier Stereolautsprecher an der Unterkante des Gerätes besser und wohl auch lauter ist, als die des Nexus 4; gleichzeitig aber nicht ganz an die des HTC One heranreicht.

Quelle: TuttoAndroid, Danke an Tobias und Christian für die Hinweise!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung