Android 4.4 KitKat: In Nordamerika auf 37 % aller Geräte, weltweit auf dem Vormarsch

Oliver Janko 8

Android 4.4 KitKat befindet sich weiterhin auf dem Vormarsch: In Nordamerika laufen bereits 37 Prozent aller Geräte mit der aktuellsten Iteration, weltweit dürfen sich bereits rund 14 Prozent aller Nutzer über das KitKat-Erlebnis freuen. Überraschung: Neben Google und Motorola versorgen die oftmals gescholtenen Hersteller HTC und Samsung die Geräte am schnellsten mit aktuellen Versionen.

Es ist mal wieder Zeit, einen Blick auf die Update-Statistiken zu werfen: Vor allem KitKat zieht in letzter Zeit ordentlich an, in Nordamerika konnte die aktuelle Android-Version seine Reichweite in den letzten drei Monaten um rund 25 Prozent steigern, rund 37 Prozent aller Geräte laufen über dem großen Teich mit Android 4.4.

android-4.4-kitkat-nordamerika-verteilung

Interessant ist diesbezüglich vor allem der Blick auf die Hersteller: Die meisten Android 4.4-Geräte hat Samsung unter die Nutzer gebracht, was angesichts des unangefochtenen ersten Platzes bei den Verkaufscharts allerdings nur logisch erscheint. In Relation zu den verkauften Geräten liegt ganz klar Google auf Platz 1: Rund 96 % aller Nexus-Geräte laufen mittlerweile mit KitKat. Den zweiten Platz sichert sich die frühere Google-Tochter Motorola mit rund 60 Prozent KitKat-Geräten, gefolgt von HTC (41 %) und Samsung (39 %).

android-updates-hersteller

Interessante Statistiken also, die allerdings mit Vorsicht zu genießen sind: Die Daten kommen vom Online-Werbe-Netzwerk Chitika – wird ein Smartphone nie auf einer von Chitika unterstützten Webseite registriert, scheint es folglich auch nicht in der Statistik auf.

Schon vor einigen Tagen haben wir über die weltweite aktuelle Versionsverteilung berichtet: Auch hier holt Android 4.4 KitKat fleißig auf, während die unrühmliche Tablet-Version 3.0 Honeycomb erstmals gar nicht mehr in der Statistik aufgeführt wird – der Anteil dürfte mittlerweile verschwindend gering sein. Auf Platz 2 folgen die verschiedenen Iterationen von Jelly Bean: Während Android 4.1 rund 4,5 Prozentpunkte verliert, steigen Android 4.2.x und 4.3 um 0,3 beziehungsweise 1,8 Prozent an. Wir vermuten, dass die Diskrepanz der Statistiken zwischen Nordamerika und der gesamten Welt in erster Linie damit zusammenhängt, dass in den USA und Kanada andere Smartphones vorherrschend sind und diese häufiger von ihren Nutzern durch neuere Modelle ausgetauscht werden als das beispielsweise in Entwicklungsländern geschieht.

android-versionsverteilung-mai-14

Abschließend die obligatorische Frage nach eurer Version: Mit welcher Android-Iteration läuft euer Gerät? Und seid ihr mit dem Update-Tempo zufrieden?

Quelle: gigaom.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung