Android 4.4 KitKat: Neue Screenshots zeigen neue Funktionen und Features

Amir Tamannai 18

Den letzten Schwung vermeintlicher Bilder der kommenden Android-Version 4.4 hatten wir am vorletzten Wochenende gesehen, waren aber nicht ganz sicher, wie valide diese sind. Von der britischen Support-Seite Gadget Helpline erreichen uns nun erneut KitKat-Screenshots, die auf einem Nexus 4 aufgenommen wurden und zahlreiche Neuerungen sowie bislang nicht vorhandene Features zeigen — unter anderem wird das Drucken vom Android-Gerät wohl zum nativen Standard und Instgramm oder ähnliche Apps zur Foto-Ver„hip“ung eventuell überflüssig.

Android 4.4 KitKat: Neue Screenshots zeigen neue Funktionen und Features

Wie auch immer sie es angestellt haben, die Redakteure des Gadget Helpline-Blogs geben zu Protokoll, an eine Vorabversion von Android 4.4 gekommen zu sein und diese auf einem Nexus 4 ausprobiert haben zu können. Allem Anschein nach und den Aussagen der Briten selbst zufolge handelt es sich dabei um eine nicht finale Firmware, was unter anderem durch das Fehlen jedweder KitKat-Referenzen und das Vorhandensein eine Key Lime Pie-Easter Eggs unterstrichen wird.

Android-4-4-Leak-Payments

Android-4-4-leak-printing

Dennoch: Aus den veröffentlichten Screenshots lassen sich einige neue Optionen und Funktionen für die nächste Android-Iteration ablesen. So finden sich in den Einstellungen Unterpunkte für „Bezahlung“ und „Drucken“ — deutlich Hinweise darauf, dass kabelloses Drucken und Bezahlen über NFC — entsprechende Hardware und Infrastruktur vorausgesetzt — fortan vom Android-OS nativ unterstützt werden könnte. Gesichtet wurde auch ein Eintrag „Wireless display“, der wohl für die Nutzung von Miracast gedacht ist, sowie eine neue Funktion „Manage mobile plan“, die erweitere Optionen zur Kontrolle der verbrauchten Datenmengen bringen könnte.

android-4-4-leak-mobile-plan
Android-4-4-leak-wireless

Umfassend scheinen die Kamera-App und die Bildbearbeitungsoptionen ergänzt zu werden: Auch von hier lassen sich Schnappschüsse drucken — und zwar sowohl lokal als PDF-Datei oder über einen Netzwerkdrucker — und in verschiedenen Größen und Qualitäten exportieren. Fotos können in der Kamera-App selbst mit verschiedenen Effekten à la Tilt-Shift, Center Focus, Posterize, Vintage etc. sowie Bilderrahmen „aufgewertet“ werden.

android-4-4-leak-printing2

android-4-4-leak-picture-correction
android-4-4-leak-picture-frames
android 4.4-leak-picture-effects
android-4-4-leak-picture-export

Last but not least scheinen die Google-Apps Keep und Quickoffice nunmehr native Bestandteile von Android 4.4 zu sein, waren sie doch auf der Firmware bereits vorinstalliert.

Quelle: Gadget Helpline [via SmartDroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung