Unseren täglichen Leak gib uns heute. Wieder einmal sind aus dem Netz neue Infos zur nächsten Android-Iteration Android 4.4 KitKat und dem Nexus 5, auf dem die neue Version vorgestellt werden wird, durchgesickert. Quellen heute: Ein russisches Newsportal und ein Nexus 7.

 

Android 4.4 KitKat

Facts 

Nexus 5: Neue Bilder aus Russland

Am gestrigen Abend veröffentlichte die Seite mobiltelefon.ru neue Bilder vom Nexus 5, das dort offenbar derzeit von einem Netzbetreiber getestet wird. Auch wenn das Bildmaterial aus unserer Sicht keine neuen Erkenntnisse zum Gerät bieten, seien sie hier aufgeführt, denn schön anzusehen ist das Gerät allemal Sieht man mal von den Fingerabdrücken ab.

lg-nexus-5-leak-russland-02
lg-nexus-5-leak-russland-03
lg-nexus-5-leak-russland-04
lg-nexus-5-leak-russland-01

Android 4.4 KitKat: Neue Screenshots verraten Details über Uhr, Easter-Egg, Einstellungen und mehr

Die Webseite ZDnet postete außerdem einige Screenshots eines, offenbar noch recht frühen, Android 4.4-Builds auf dem Nexus 7 (2013). Aus diesen werden zumindest einige Unterschiede zu Android 4.3 Jelly Bean deutlich, die die Android-Macher implementiert haben.

Da ist zunächst einmal die Uhr. Ähnlich wie auf Screenshots deutlich, die man bereits vom Lockscreen gesehen hat, scheint Google auch hier endlich auf die seltsame und vielkritisierte Misch-Formatierung aus fett gedruckten und normalen Ziffern zu verzichten. Daneben wurden einige Elemente umpositioniert und die Alarmfunktion erhält endlich einen eigenen Tab – warum diese bislang nur über einen Buttondruck zu erreichen war, während die seltener genutzten Funktionen zum Festlegen von Countdowns per horizontaler Wischbewegung deutlich komfortabler aufrufbar waren, bleibt wohl Geheimnis der Entwickler. Hier die Screenshots aus der Uhren-App – links Android 4.3, rechts Android 4.4:

android-4-3-vs-4-4-uhr-vergleich-1
android-4-3-vs-4-4-uhr-vergleich-2
android-4-3-vs-4-4-uhr-vergleich-3

Das Download-Fenster ist nun auf Tablets kein Fenster mehr, sondern kommt im Stil einer Vollbild-App daher.

android-4-3-vs-4-4-download-vergleich

Die Icons der Einstellungen-App und die darin enthaltenen Punkte erhalten eine kleine Generalüberholung.

android-4-4-settings-einstellungen

Ebenfalls sichtbar ist Tap & Pay. Der Einstellungspunkt, der offenbar eine Google Wallet- und NFC-basierte Bezahlmöglichkeit bieten wird, ist jedoch noch nicht nutzbar.

android-4-4-tap-and-pay

Kommen wir zum Android 4.4 KitKat-Easter-Egg. Wie in allen Android-Versionen seit Gingerbread erreicht man dieses durch schnelles mehrmaliges Tappen in der Versionsnummer im About-Screen. Hier wird ein Bild sichtbar, dass einen Android-Schriftzug im KitKat-Design zeigt. Merkwürdigerweise befindet sich darunter der Schriftzug „Android KeyLimePie“. Offenbar ist dieser Build also bereits einige Wochen alt und stammt noch aus der Zeit, als der Codename der Android-Version noch in der Übergangsphase war (Mehr zur Geschichte: Wie aus Key Lime Pie KitKat wurde).

android-4-4-easter-egg

Wer den Android-Schriftzug als Wallpaper verwenden möchte, kann sich eine vektorisiserte und vergrößerte Version aus diesem Google+-Posting von Liam Spradlin herunterladen.

Der Beanflinger, also das „Minispiel“, das man erreicht, wenn man mehrmals auf die Easter-Egg-Grafik tappt und bei der man in Jelly Bean die namensgebenden Geleebongse herumschnipsen konnte, ist ebenfalls verändert worden. Hier erhält man eine Art Mosaik, in dem sämtliche alten Android-Versionen mitsamt ihrer Codenamenkorrespondenzsüßspeisen gezeigt werden.

android-4-4-beanflinger

Zu guter Letzt sei uns noch ein Blick in den App-Drawer gestattet. Im Gegensatz zu Android 4.3 (links) sind die Icons für Google-Suche, Sprachsuche, Google-Einstellungen und Einstellungen nun verändert und kreisförmig (wenn man das neue Zahnrad-Symbol der Einstellungen auch so klassifizieren möchte). Überdies wird Quick Office laut ZDnet jetzt mitgeliefert. Auffällig: Im Gegensatz zu einem Leak aus der vergangenen Woche sind die Widgets wieder als Option im App-Drawer verzeichnet. Mutmaßlich ist hier schlicht noch nicht der Google Experience Launcher vorinstalliert.

android-4-3-vs-4-4-drawer

Mit Sicherheit werden dies nicht der letzte Leak oder das letzte Gerücht zu Nexus 5 und Android 4.4 KitKat sein. Wir informieren natürlich zeitnah über alle weiteren Entwicklungen.

Quellen: ZDnet [via Android Police], mobiltelefon.ru [via G+]

► Nexus 5 bei Amazon bestellen (Schwarz) | (Weiß)