Schönheits-OPs für Kinder: Apple und Google entfernen App aus den Stores

Annika Schumann 3

Wer die App-Stores besucht und dabei nach Schönheits-OP-Apps sucht, der wird auf einige Apps stoßen, die sich an Kinder richten. Unter anderem gibt es das Spiel „Plastic Surgery for Barbie“ bei dem ein übergewichtiges Mädchen mit Schönheits-OPs in ein Model verwandelt werden soll. Aufgrund von heftiger Kritik an dem Konzept entfernten Apple und Google das Spiel nun aus den Stores.

Schönheits-OPs für Kinder: Apple und Google entfernen App aus den Stores

Das Spiel „Plastic Surgery for Barbie“ richtete sich an Kinder, die spielend Operationen an einem übergewichtigen und „hässlichen“ Mädchen verrichten sollten, um aus ihr ein „schönes“ Model zu machen. Dabei wurden unter anderem auch Skalpelle und Spritzen gezeigt, die die Kinder während der Operation benutzen mussten.
Vor allem die bunte Grafik sollte dafür sorgen, dass besonders viele Kinder sich mit dem „Spiel“ auseinandersetzen. 

plastic surgery 2

Nachdem die Kritik an der Anwendung immer lauter wurde, entschieden sich Apple und Google dazu, die App aus ihren jeweiligen Stores zu entfernen.
Mattel, die die Barbie-Puppen herstellen, distanzierten sich von dem Spiel und gaben an nichts mit der Entwicklung zu tun zu haben.

plastic surgery 3

Doch selbst nach der Entfernung des Spiels finden sich immer noch weitere „Spiele“, die sich mit dem Thema befassen und Kinder ansprechen sollen.
Der Präsident der British Association for Aesthetic Plastic Surgeons, Nigel Mercer, beurteilte diese Art von Apps als „sexistisch und beunruhigend“.

Quelle: BBC

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung