SoundMAGIC E11C im Test: Präzisionsinstrument mit Klinkenstecker

Stefan Bubeck 2

Die gute alte Klinkenbuchse ist bei Smartphones auf dem Rückzug. Dabei bekommt man gerade im Bereich der kabelgebundenen In-Ear-Kopfhörer hervorragenden Klang für kleine Münze. Der Soundmagic E11C ist der beste Beweis dafür.

SoundMAGIC E11C im Test: Präzisionsinstrument mit Klinkenstecker

Vor etwas mehr als zwei Jahren haben wir sechs In-Ear-Modelle mit 3,5-mm-Klinkenstecker getestet – da war der Anschluss noch öfter bei neuen Smartphone-Modellen zu finden als heutzutage. In diesem Test konnte sich die weniger bekannte Marke Soundmagic positiv hervortun, der holte sich den Testsieg. Nun ist der dran, der als Nachfolger des legendären positioniert ist.

Soundmagic E11C: Unser Testurteil

Hochwertige und kompakte Aluminiumgehäuse, eine gute Fernbedienung mit Mikrofon, ein wunderbar abgestimmtes Klangbild und dazu noch der bewährte Klinkenanschluss: Der Soundmagic E11C macht alles richtig. Schon beim E80C lobten wir damals „Räumlichkeit, Transparenz und Spielfreude“ – auch der E11C hält sich an die „Familientradition“ und zeigt diesen Klangdisziplinen eine tolle Performance. Ein Allround-Modell für alle Musikrichtungen. Wenn man dann noch aufs attraktive Preisschild schaut, dann dürften keine Fragen mehr offen sein – dieser In-Ear-Kopfhörer ist zweifellos eine ganz heiße Empfehlung für alle, die noch über eine passende Buchse am Smartphone verfügen.

Soundmagic E11C: Testwertung

  • Klang: 85 Prozent
  • Tragekomfort: 70 Prozent
  • Hardware, Design & Funktionen: 70 Prozent

Gesamt: 78 Prozent
Der Klang bildet 50 Prozent der Gesamtnote.

Das hat uns gefallen

  • Der Klang: Pegelfest, natürlich und detailreich übertrumpft der E11C locker jeden Beipack-Kopfhörer, den Hersteller ihren Handys mitgeben. Die klanglichen Unterschiede zum hervorragenden E80C sind minimal, beide sind vom Sound her als neutral mit einem Hauch Bass-Verstärkung einzustufen. Toll sind die auffallende Räumlichkeit bei Live-Aufnahmen und die sauberen Drums bei elektronischer Musik – das sind offenbar Soundmagic-Spezialitäten.
  • Die kompakten Gehäuse sind leicht, stören nicht und schirmen trotzdem das Ohr recht stark vor Außengeräuschen ab.
  • Fernbedienung und Mikrofon funktionieren sowohl mit Android-Smartphones als auch iPhones.

Das fanden wir nicht so gut

  • Der Soundmagic E11C ist einer der bestklingenden In-Ears seiner Preisklasse. Trotzdem sollte man wissen: Der Fokus dieses präzise und ehrlich aufspielenden Kopfhörers liegt eher auf Musik, als etwa auf (Action-)Filmen. Dafür eignet sich „effektreiche“ Kopfhörer mit übertriebener Bassbetonung etwas besser.
  • Der Druckpunkt der schmal geratenen Fernbedienung ist eine Spur zu fest, das merkt man vor allem bei Doppelklicks (nächster Song).

Soundmagic E11C: Gut zu wissen

  • Wir haben den E11C auch per Lightning-Adapter an einem iPhone 8 angeschlossen – hat wunderbar geklappt, die Funktionen der Fernbedienung werden zuverlässig erkannt.
  • Wer das klangliche Maximum aus In-Ear-Kopfhörern herausholen möchte, sollte sich sogenannte anschauen. Sie dichten perfekt ab und sorgen für den bestmöglichen Sitz im Ohr. Beim teureren E80C gehören 3 Paar Comply Foam Ohrpassstücke mit zum Lieferumfang, beim E11C leider nicht.
  • Den E11C gibt es auch als und ist für rund 80 Euro zu haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung