7 Days to Die - Wohlbefinden erklärt: So steigert ihr es

Victoria Scholz

Das Horror-Survival 7 Days to Die ist viel komplexer, als es auf den ersten Blick erscheint. So müsst ihr beispielsweise ständig euer Wohlbefinden im Blick behalten. Sinkt dieses ab, reduzieren sich auch eure Ausdauer- und Gesundheitswerte. 

In diesem Guide über 7 Days to Die erklären wir euch, was das Wohlbefinden bzw. Wellness über euren Charakter aussagt. Es kann euch Vor- und Nachteile bringen, die wir außerdem aufzeigen wollen. Wollt ihr euer Wohlbefinden steigern und nicht so schnell in 7 Days to Die sterben, verraten wir euch zudem, wie ihr den Wert erhöhen könnt.

So werden die Zombies in 7 Days to Die animiert:

7 Days to Die: Zombie Mocap Session (Zombie-Capture).

7 Days to Die: Was ist Wohlbefinden?

Startet ihr ein neues Spiel in 7 Days to Die, liegt euer Wohlbefinden-Wert bei 100. Das Ganze erkennt ihr, sobald ihr ins Menü geht und auf den Reiter Charakter klickt. Oben rechts befindet sich euer Wohlbefinden. Dieser Wert begrenzt eure maximale Gesundheit und Ausdauer. Sinkt euer Wohlbefinden ab, reduzieren sich auch die beiden Werte.

7 Days to Die jetzt für die Konsole kaufen *

Euer Wohlbefinden kann auch sinken. Das passiert, wenn

  • ihr sterbt. Dann verringert sich euer Wohlbefinden jeweils um 10 Punkte. Es kann bis auf 70 fallen. Erleidet ihr Hunger oder habt andere Umstände, kann der Wert doch noch weiter fallen. Sterbt ihr danach, setzt er sich wieder auf 70 zurück.
  • ihr euch falsch ernährt. Konservendosen senken das Wohlbefinden. Achtet also auf eine gesunde Ernährung. Weitere Tipps findet ihr ebenfalls hier: 7 Days to Die: Kochen, Kochrezepte und Kochtopf erklärt.
  • ihr über einen längeren Zeitraum hinweg nichts esst oder trinkt.
  • ihr oft von Zombies getroffen werden.
Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die besten Horror-Multiplayer-Spiele für den PC.

Wohlbefinden steigern bei 7 Days to Die

Es ist wichtig, euer Wohlbefinden zu steigern. So könnt ihr mehr Schaden einstecken, länger schnell rennen oder mehr Tätigkeiten hintereinander ausführen. Zu Beginn des Zombie-Survivals solltet ihr euch noch nicht mit dem Wohlbefinden-Wert beschäftigen. Gewöhnt euch erst einmal an das Spiel und lest euch unsere Tipps und Tricks durch, um einfacher Zugang zur Zombie-Apokalypse zu finden.

Ihr könnt euren Wellness-Wert steigern, indem ihr entweder Cheats benutzt oder bestimmte Nahrung esst. In diesem Guide zeigen wir euch die letzte Variante. Auch Medizin steigert euer Wohlbefinden. Am schnellsten geht es jedoch mit bestimmter Nahrung. Folgende Nahrung lässt euer Wohlbefinden steigen:

Nahrung Wohlbefinden-Steigerung
Gekochter Maiskolben +0,08
Gemüseintopf +0,1
Roter Tee +0,2
Goldrutentee +0,2
Gekochtes Ei +0,3
Glas Honig +0,4
Maisbrot +0,4
Verkohltes Fleisch +0,8
Gekochtes Fleisch +0,8
Gegrilltes Fleisch +0,8
Blaubeerkuchen +0,8
Schinkenspeck mit Eiern +1,0
Wildbret +1,6

Natürlich gibt es auch Nahrung, die euer Wohlbefinden sinken lässt. Lasst also die Finger von rohem Fleisch, das euch darüberhinaus auch noch eine Lebensmittelvergiftung einbringt, Spiritus, trübem Wasser und ganz besonders rohen Eiern. Letzteres lässt euer Wohlbefinden um 30 Punkte absinken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung