Die 10 besten Romane zu Videospielen

Annika Schumann 4

Tomb Raider: Der vergessene Kult

Lara Croft begibt sich mal wieder in Gefahr – Archäologieprofessor Frys wird von einem Attentäter ermordet und Lara findet heraus, dass er einem gefährlichen Geheimnis auf der Spur war. Er musste sterben, damit es nicht ans Licht kommt. Die berühmte Heldin reist deswegen nach Peru und muss schockiert feststellen, dass eine Gruppe Fanatiker versucht, einen finsteren Kult wieder aufleben zu lassen. Der Roman beweist, dass Tomb-Raider-Action nicht nur als digitale Ausgabe funktioniert, sondern auch in Buchform eine tolle Figur macht.

Laras Geschichte bestellen und lesen *

lara croft

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 Spiele, deren Enden besser sind als die Anfänge (spoilerfrei).

Dead Space: Märtyrer

Dead Space: Märtyrer erzählt die Vorgeschichte zu den Dead-Space-Spielen. Darin erfahrt ihr, wie es zu den schlimmen Vorkommnissen im Horrorgame kommen konnte, und lest mehr über einige unbeantwortete Fragen, die auch Dead Space Downfall nicht gänzlich beantwortet hat. Insbesondere die Auswirkungen des Markers und seine Herkunft werden aufgeklärt und vertieft. Wenn ihr schon immer mehr über die Hintergrundgeschichte erfahren wolltet, seid ihr beim Roman definitiv an der richtigen Stelle.

Hier erhaltet ihr den Roman *

dead space märtyrer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance ist ein seit zehn Jahren ein Party-Spiel mit vielen unterschiedlichen Titeln bei dem du, wer hätte es gedacht, tanzt. Unter den Videospielen zählt Just Dance eher zur körperlich aktiven Sorte, doch reicht es auch, um was für die eigene Fitness zu tun? Ich verrate es dir.
    Daniel Hartmann
  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung