Alien Isolation: Nachfolger wegen schwachen Verkaufszahlen unwahrscheinlich

Richard Nold 9

Dem im vergangenen Jahr erschienenen Horrorspiel Alien: Isolation gelang es eine schaurige Atmosphäre zu kreieren und die Spieler in einen erbarmungslosen Überlebenskampf zu schicken. Das Spiel orientierte sich stark an den Filmen von Ridley Scott und war bei Fans sehr beliebt. Dennoch haben die Verkaufszahlen am Ende des Tages nicht gestimmt, weshalb ein Nachfolger eher unwahrscheinlich ist.

Alien Isolation: Nachfolger wegen schwachen Verkaufszahlen unwahrscheinlich

Im Interview mit den Kollegen von Gamesindustry verriet Tim Heaton, seines Zeichens Studioleiter von Creative Assembly, dass sich das Horrorspiel Alien: Isolation nur 2,1 Millionen Mal verkaufen konnte. Das mag für den ein oder anderen nach viel klingen, die Erwartungen des Entwicklerstudios und von Publisher SEGA wurden damit aber nicht erfüllt.

„2.1 Millionen verkaufter Einheiten? Es ist nicht durch die Decke gegangen,“ so Heaton. „Bin ich glücklich damit? Nein, bin ich nicht. Ich denke, dass es in Amerika schlechter gelaufen ist, als es hätte laufen können. Einen AAA-Konsolentitel zu machen ist verdammt hart. Wir haben für dieses Spiel Blut geschwitzt und als es herauskam waren wir glücklich damit.“

„Alien: Isolation 2 ist nicht vom Tisch, weil wir so stolz auf den ersten Teil sind und es sicherlich noch etwas zu erzählen gibt. Aber wollen wir wirklich so viel Geld ausgeben und dann gerade einmal so den Break Even erreichen oder mit Mühe in die schwarzen Zahlen schlittern? Das ist nicht dort, wo Sega hinmöchte, wenn wir gleichzeitig ein brillantes Portfolio an anderen Spielen haben, die profitabler sind.“

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Alien Isolation: Alien-Spiele von Atari über AvP bis heute.

Quelle: Gamesindustry

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung