Neue Lebenszeichen von Alien - Blackout - Steht die Protagonistin fest?

Marvin Fuhrmann

Schon vor einer Weile gab es Gerüchte zu einem Nachfolger von Alien: Isolation. Dieser könnte den Namen Alien: Blackout tragen. Jetzt gibt es einen ersten Teaser zur Protagonistin und ein wenig Verwirrung, ob es überhaupt ein Spiel wird.

Unter dem Titel Alien: Blackout hat sich 20th Century Fox vor einigen Wochen bereits Markenrechte geschützt. Damals wurden die Eintragungen für Videospielsoftware vorgenommen, was dann wiederum auf einen Nachfolger von Alien: Isolation hingewiesen hat. Jetzt hat der offizielle Twitter-Kanal von Alien einen Teaser veröffentlicht, der mehr Einblicke gewährt, aber auch verwirrt.

In dem Post ist zunächst Amanda Ripley als Heldin zu sehen. Zumindest ihr Name-Tag und der Hashtag zum Post lassen darauf schließen, dass es sich um die Tochter von Ellen Ripley handelt, die wir in den Alien-Filmen zu Gesicht bekommen haben. Amanda war bereits in Alien: Isolation die Hauptfigur. Eine Rückkehr wäre also durchaus denkbar.

So cool war Alien Isolation.

Alien Isolation - Erweiterter TV-Spot.mp4.

Jedoch streut der Untertitel unter ihrem Namen ein paar Zweifel, was die Fans erwarten können. Darunter steht nämlich „Read. Play. Watch„, also „Lies, Spiel, Schaue„. Möglich wäre es, dass unter Alien: Blackout nicht nur ein Spiel erscheint. Vielleicht geht es hier auch um ein Buch, ein Comic oder sogar einen Film. Oder wird es gar ein interaktives Erlebnis, das alle drei Elemente untereinander vereint?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung