Vom Chatroulette-Prank zum Meisterwerk: Was hat es mit diesem Real-Life-Shooter auf sich?

Mike Koch

Im August kamen die Filmemacher von Realm Pictures auf die Idee einen Shooter mit echten Personen nachzustellen und zufällige Personen im Chatroulette die Entscheidungen treffen zu lassen. Angefangen hat das alles als lustiges Video, in dem ein paar User hinters Licht geführt werden sollten - mittlerweile hat das Konzept aber schon andere Maßstäbe angenommen. Mittlerweile gibt es sogar eine Alien-Fortsetzung. Und noch mehr.

Vom Chatroulette-Prank zum Meisterwerk: Was hat es mit diesem Real-Life-Shooter auf sich?

Mann, war das geil! Da kommen so ein paar Indie-Filmemacher aus England daher und haben die wohl genialste Idee für Chatroulette. Habt ihr damals den Film „Gamer“ gesehen? In diesem wird Gerard Butler in einem Shooter von einem jugendlichen Spieler gesteuert und kämpft dort gegen Andere. Keine Angst in diesem Video hier stirbt keiner! Die Idee fanden die Briten aber so gut, dass sie Chatroulettes einzigartige Struktur nutzten, um einigen zufällig ausgesuchten Personen ein wunderbares Erlebnis zu bescheren und sie eigentlich zu verarschen:

Hier könnt ihr euch den ersten Teil anschauen!

In Level 1 musste sich ein äußerst sympathisch klingender Protagonist durch eine Zombie-Apokalypse kämpfen, aber zum Glück war er nicht auf sich allein gestellt! Das YouTube-Video zeigt ein paar Gamer, die dieses geniale „Spiel“ durchgespielt haben und dabei auch einige hinreißende Momente erleben durften. Nachdem sie gemeinsam den Endgegner des Levels besiegen konnten, konnte der Held auf die nächste Ebene gelangen. Aber was erwartet uns da? Die Chatroulette-Partner waren auf jeden Fall alle begeistert und bedankten sich im Anschluss mehrmals bei den Machern dafür, dass sie teilnehmen durften.

Hello? Can you hear me?

Nach über 8 Millionen Views und einer immer größer werdenden Fan-Gemeinde kam Ende Oktober das zweite Level. Die Truppe von Realm Pictures war endlich zurück auf der Mattscheibe oder doch eher Roulette-Scheibe?  Eine größere, gruseligere Welt erwartet uns in diesem Video (oder doch Videospiel?), die uns sehr an einen Ridley Scott Film erinnert - aber wir wollen nicht allzu viel verraten, schaut selbst:

Real-Life-Shooter: Level 2.

Einfach unglaublich: Da können doch Titel wie Alien: Isolation einpacken oder? Nachdem das erste Level sehr Action-lastig war, versuchten sie im zweiten Teil die Atmosphäre in den Vordergrund zu stellen: Dafür wählten sie ein einzigartiges Setting auf einem riesigen Schiff - weg vom First-Person-Shooter und hin zum Survival-Horror. Das scheint ihnen auf jeden Fall gelungen zu sein, beachtet man die Reaktion der verschiedenen Fremden, die die Chance hatten den Helden zu steuern.

Wie schon im ersten Teil behalten sie aber ihre Grundstruktur bei: Sie wählen keine Gamer aus, sondern die Gamer suchen sich selbst aus. Mit einem Spiele-typischen Startbildschirm („Type to begin“) startet das Spiel auf Chatroulette und zufällige User haben de Chance zu der Gruppe von Realm Pictures zugelost zu werden - hättet ihr Start gedrückt?

Story-technisch konnte der erste Teil nicht wirklich viel herhalten, da wir weder über Hintergründe Bescheid wussten, noch anders auf die Story vorbereitet wurden. Auch im zweiten Teil werden wir in ein Sci-Fi-Szenario geschmissen: Eine Frau erreicht uns über Funk und bittet uns um Hilfe, denn sie scheint in großer Gefahr zu sein. Na klar, das ist eine Klischee-Geschichte, aber das vergisst man auch wieder schnell, wenn man in das Video eintaucht.

Release your fury!

Was hätten wir gerne bei diesem Szenario mitgespielt - aber auch das Zuschauen macht unglaublich Spaß. Die gute Arbeit der Mitarbeiter auf der einen Seite und die Reaktion der Spieler auf der anderen Seite sind einfach urkomisch. Schön sind auch die unterschiedlichen Reaktionen: Die Spieler verfallen dem Spiel förmlich und vergessen komplett, dass es sich um eine gestellte Szene handelt. Von einer asiatischen Truppe im Wohnzimmer, Pärchen vor dem heimischen Monitor oder einer Gruppe Mädels am Strand (Wer sitzt denn bitte am Strand und ist dabei im Chatroulette aktiv?) ist wirklich alles vorhanden.

Wir mussten einfach herzlich lachen, als ein Spieler den Helden mit warmen Worten in einer unglaublich gruseligen Welt ermuntern will weiterzumachen und sich nicht einschüchtern zu lassen: “ Release your anger! Release your fury! Destroy the alien space-worm!“

Um den ganzen noch das i-Tüpfelchen aufzusetzen, konnten die Gamer in einen Caterpillar P-5000 steigen und gegen den Endboss kämpfen. Das Exo-Skelett wird benutzt um schwere Objekte von A nach B transportieren zu können. Aber der kommt einem doch irgendwie bekannt vor oder? Natürlich! Haben sich Weyland Corp. den nicht im Jahr 2025 patentieren lassen? OK, wir wollen euch mal nicht weiter verwirren, wenn ihr nicht wisst woher das Exo-Skelett kommt. Wir haben doch gesagt, dass Ridley Scott ein gutes Stichwort ist: Denn neben dem Szenario selbst, ist auch das Exo-Skelett durch Alien beeinflusst worden. Es war ein Herzenswunsch der Macher des Spiels auch den Caterpillar aus dem Film einzubauen. Scheint doch ganz gut gelungen oder?

exo

Was erwartet uns als nächstes?

Angefangen als kleiner Scherz ist mittlerweile klar, dass hinter diesem Konzept viel mehr Potential steckt und das möchte Realm Pictures nun ausschöpfen: Aber wie? In Level 3 werdet ihr genau dort starten, wo Level 2 endet: Zum ersten Mal seid ihr nicht allein! Viel interessanter ist aber, dass die Macher das Spiel auf eine ganz andere Ebene hieven wollen - eine Ebene, die Level 1 und 2 blass aussehen lassen soll. Aber hört es euch hier einfach an, denn der hauptverantwortliche Kopf hinter dieser skurrilen Idee erklärt es euch noch genauer:

Real Life Shooter - Level 3 Pledge.

Ihr bekommt also wirklich die Chance ein Teil des Ganzen zu werden: Ist das nicht schön?

Ander als bei den Vorgängern sollen nun also die Fans mit einbezogen werden. Ihr könnt Geld für die Aktion spenden und könnt dafür hinter den Vorhang schauen und den Produktionsprozess beobachten: Dafür muss man nur mindestens einen britischen Pfund spenden. Des Weiteren wollen sie nun Chatroulette verlassen und wirklich Spieler zocken lassen, die wissen was sie erwartet. 50 Personen, die sich am Crowdfunding beteiligen werden zufällig ausgesucht und dürfen in das neue Level eintauchen.

Level 3 unterscheidet sich aber auch auf andere Weise von den Vorgängern, denn es wird um einiges länger werden. Diesmal geht es nicht darum ein schönes YouTube-Video zu schneiden, sondern den Spielern wirklich eine Gaming-Erfahrung zu ermöglichen: Dafür wird das Gameplay auf eine Stunde gezogen, so bekommt ihr auch die Chance die detaillierte Welt um euch herum genauer zu betrachten und zu genießen. Ausgewählte Aktionen nehmen Einfluss auf die folgende Story, ihr könnt auch mit anderen Charakteren kommunizieren und sogar als Zuschauer bekommt ihr eine neue Möglichkeit der Beteiligung. Ihr könnt Freunden, die eingeladen wurden oder sympathischen Charakteren kleine Erleichterungen im Spiel zuschicken, damit sie auf jeden Fall ihren Abschnitt erfolgreich überleben.

Wow, da scheint Full Motion Video ja eine ganz neue Wendung zu nehmen! Wir können weiter gespannt sein, was uns bei diesem Konzept erwartet. Falls ihr interessiert seid und etwas spenden wollt, dann müsst ihr einfach auf die Homepage der Filmmacher gehen und wer weiß - vielleicht seid ihr die nächsten glücklichen Spieler?

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Fotorealismus: Warum nutzen immer mehr Games Spielfilm-Sequenzen?

Das Grusel-Quiz: Erkennst du diese Horror-Games an nur einem Screenshot?

Horror-Spiele sind seit ein paar Jahren wieder voll im Trend. Es steht nicht nur Resident Evil 7 vor der Tür, sondern auch zahlreiche andere Horror-Spiele konnten in den letzten Jahren die Spieler begeistern. Gehörst Du auch dazu? Beweise, dass Du wahre Horror-Experten bist, indem Du diese 13 Horror-Games an einem einzigen Screenshot erkennst!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nacon Revolution Unlimited Pro-Controller: Für diese Spieler lohnt er sich

    Nacon Revolution Unlimited Pro-Controller: Für diese Spieler lohnt er sich

    Inzwischen gibt es für die PlayStation 4 ein Meer an Controllern. Der hauseigene Dualshock 4 in verschiedenen Farben, Gamepads von Nacon, Razer, Hori – alle wollen dir ein besonderes Spielgefühl vermitteln. Mit dem Nacon PS4 Revolution Unlimited Pro-Controller will Nacon nun eine Profi-Variante unter die spielende Masse bringen. Doch: Wird der Controller seinem hohen Preis gerecht?
    Daniel Kirschey
  • Der nächste Blizzard-Gründer verlässt das Unternehmen

    Der nächste Blizzard-Gründer verlässt das Unternehmen

    Blizzard muss den nächsten Personalwechsel verkraften. Nachdem bereits einer der ursprünglichen Unternehmensgründer den Konzern verlassen hat, schließt sich nun ein weiterer an. Was passiert in Zukunft hinter den Kulissen bei Blizzard?
    Marvin Fuhrmann
* Werbung