Ein Schreibfehler macht die KI in Aliens Colonial Marines dumm wie Brot

Marvin Fuhrmann

Zum Launch von Aliens: Colonial Marines war die KI der außerirdischen Kreaturen, die in dunklen Ecken auf den Spieler Jagd gemacht haben, nicht gerade die höchste ihrer Kunst. Nun wurde von einem Modder festgestellt, warum dies der Fall ist. Grund dafür ist ein Schreibfehler, der den Entwicklern untergekommen ist.

In Aliens: Colonial Marines gibt es einen Schreibfehler, der sich auf das komplette Spiel ausgewirkt hat. Dabei geht es nicht um irgendeine Ingame-Grafik oder ein Schriftstück. Nein, es geht um eine Kommandozeile im Code der Gegner-KI. Die Aliens reagieren so merkwürdig in Aliens: Colonial Marines, weil es einen Schreibfehler in ihren „Köpfen“ gibt. Dies hat ein Modder namens James herausgefunden.

Aliens - Colonial Marines - GIGA Gameplay.

Demnach haben die Entwickler die Kommandozeile „AttachXenoToTeather“ ins Spiel gepackt. Eigentlich müsste diese aber „AttachXenoToTether“ heißen (also ohne das A in Teather), um richtig zu funktionieren. Die Auswirkungen sind massiv, wie der Modder in seinem Beitrag verrät. Die Kommandozeile würde dafür verantwortlich sein, wie die Xenos auf sogenannte Tether (festgelegte Kampfgebiete) reagiert und diese wechselt, um den Spieler zu umlaufen. Da der Code aber fehlerhaft ist, ignorieren die Aliens diese Befehle zu großen Teilen und laufen einfach dumm auf den Spieler zu.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Atmosphäre statt Gedärme: 13 einzigartige Horror-Spiele.

Aktuell spekulieren die Modder noch darüber, wie dieser Fehler im Spiel landen konnte. Eine Antwort werden sie wohl nicht mehr bekommen. Jeder der Aliens: Colonial Marines besitzt, kann den Fehler mit der Mod berichtigen. Dann wird die KI des Spiels immerhin besser. Auch wenn dies wahrscheinlich aus Aliens: Colonial Marines noch keinen Mega-Hit macht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link