Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Alone in the Dark

commander@giga

„Alone in the Dark“ war in den Neunzigerjahren vor allem der Versuch, dem damals sehr populären Adventure-Genre einen neuen, deutlich dunkleren Anstrich zu verpassen. Neben der damals völlig neuartigen Polygon-3D-Grafik brachte „Alone in the Dark“ ein bis dato nicht gekanntes Maß an Spannung auf die heimischen PC-Schirme. Heute ist der Vater aller Horror-Adventures auch auf den Konsolen angekommen. Alone in the Dark(Teil 5) ist außer für den PC auch für die PlayStation 2 und 3, die Wii und die Xbox 360 erhältlich.

Als „Alone in the Dark“ 1992 für den PC erschien, kannte die Spielewelt wenig Vergleichbares; das Point-and-Click-Adventure „Dark Seed“ ist heute beinahe vergessen und der erste Resident-Evil-Teil sollte erst einige Jahre später veröffentlicht werden. Im Gegensatz zu den damals noch auf 2D-Grafik setzenden Konkurrenten brachte die ausschließlich auf Polygonen basierende 3D-Grafik der Alone-in-the-Dark-Figuren dem Spiel einen gewissen Exotenstatus ein. Die für damalige Verhältnisse revolutionäre Technik (selbst die Figuren in 3D-Action-Shootern bestanden noch aus flachen Bitmaps) wurde dann auch im Laufe der Zeit von anderen Spieleentwicklern aufgegriffen und weiterentwickelt.

„Alone in the Dark“ (Teil 5) spielt im New York der Gegenwart und bietet dem Spieler erstmals eine zeitgemäße, völlig auf 3D-Grafik aufbauende Spielwelt. Hierzu wurde vom Entwickler neben der von dem Rennspieltitel „Test Drive Unlimited“ bekannten hauseigenen „Twilight-Engine“ auch die sogenannte „Havok-Engine“ eingesetzt, die vor allem der angemessenen Umsetzung der spielerischen Neuerungen zugutekommt. So ist es in der fünften Auflage von Alone in the Dark erstmals möglich, Fahrzeuge durch die Straßen von Manhattan zu steuern oder Gegenstände in Brand zu setzen.

Auch der neueste Teil der Alone-in-the-Dark-Serie dürfte Genrefans gefallen. Das dunkle Ambiente der zum Teil legendären Vorgänger hat den Sprung in die dritte Dimension geschafft und bietet Freunden des gepflegten Horrors auf dem PC und allen gängigen Konsolen Action, Horror und knifflige Rätsel.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel