SOMA: Horrorspiel der Amnesia-Macher führt in dunkle Tiefen (Trailer)

Amélie Middelberg 9

Da haben uns die Macher von Amnesia: The Dark Descent aber mächtig aufs Glatteis geführt. Oder besser gesagt darunter, denn alles, was wir von ihrem neuen Horrorspiel SOMA bisher wussten, ließ darauf schließen, dass der Titel auf einer verlassenen Raumstation spielt. Falsch gedacht – wie ein neuer Trailer zeigt, führt euch SOMA in 2015 in die dunklen Abgründe der Tiefsee.

SOMA Trailer Tiefsee.

SOMA spielt also weit unterhalb der Meeresoberfläche, einer der wenigen Orte auf dieser Erde, die der Mensch noch nicht für sich erobern konnte. Die Entwickler entschieden sich laut eigenen Angaben nicht zuletzt deswegen für das doch recht ungewohnte Setting. Was in den Tiefen der Meere lauert, kann der Menscheit durchaus nicht gerade wohlgesonnen sein. Unfassbar hohe Druckverhältnisse würden jeden, der sich aus der schützenden Unterwasser-Forschungsstation hinauswagt, sofort zerquetschen, es dringt keinerlei Tageslicht in diese Tiefen hervor.

Die Macher von Frictional Games versprechen für SOMA eine dichte Horror-Atmosphäre, die Spieler bei der freien Erkundung der Forschungsanlage erfahren können. Acht Stunden Spielzeit sind dafür in etwa geplant, derzeit befindet sich der Survival Horror-Titel bereits in einer frühen Alpha-Phase.

SOMA erscheint 2015 für PC, Mac, Linux und PlayStation 4.

SOMA

 Quelle: PlayStation Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung