Anthem: Das lief bei der VIP-Demo schief, das soll sich ändern

André Linken 4

Die VIP-Demo des Online-Actionspiels Anthem sorgte am vergangenen Wochenende nicht nur für Freunde und Enthusiasmus – ganz im Gegenteil.

Denn kaum war der Startschuss für die Demo gefallen, beklagten sich zahlreiche Spieler über teilweise erhebliche Probleme. Diese reichten von einer mangelnden Stabilität der Server, über unendlich anhaltende Ladebildschirme bis hin zu mitunter extrem nervigen Lags. Einigen Spielern war es sogar überhaupt nicht möglich, sich auf die Server und somit die Demo einzuloggen.

Neugierig auf Anthem? Hier ist ein passender Trailer.

Anthem - Game Awards 2018 Trailer.

Mittlerweile hat sich Chad Robertson vom Entwicklerstudio Bioware zu Wort gemeldet, um etwas Licht in die Angelegenheit zu bringen. Demnach habe es am vergangenen Wochenende unter anderem ein generelles Plattformproblem gegeben, da sich zu viele Spieler gleichzeitig einloggen wollten. Das sei jedoch nicht auf eine zu geringe Kapazität der Server zurückzuführen.

Des Weiteren sei ein Konflikt zwischen unterschiedlichen IPS (Internetanbieter) und Heimnetzwerken für die „unendlichen“ Ladebildschirme verantwortlich gewesen. Derzeit arbeite das Team mit Hochdruck daran, all diese Probleme möglichst schnell zu beseitigen. Außerdem stehe die Verbesserung der allgemeinen Server-Performance ganz oben auf der Prioritätenliste, so dass die nächste Demo von Anthem letztendlich deutlich besser läuft.

Wenn du auf Online-Shooter stehst, solltest du diese Spiele gesehen haben.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

Hier kannst du Anthem bei Amazon vorbestellen *

Diese öffentlich zugängliche Demo steht vom 1. bis zum 3. Februar 2019 zur Verfügung. Alle Spieler der VIP-Demo erhalten übrigens als Entschädigung einen zweiten Vinyl-Skin.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung