Anthem: Solo-Partien sind wohl nicht ganz so reizvoll

André Linken 1

Wenn du dich schon darauf freust, das Online-Actionspiel Anthem vornehmlich alleine zu zocken, solltest du deine Erwartungen wohl lieber etwas zügeln.

Kurz zur Erinnerung: Du kannst Anthem wahlweise gemeinsam mit Freunden spielen oder alternativ auch auf Solo-Pfaden wandeln. Letzteres ist jedoch wohl deutlich weniger spannend beziehungsweise reizvoll als das echte Multiplayer-Erlebnis.

Neugierig auf Anthem? Hier ist der neueste Trailer für dich.

Anthem - Game Awards 2018 Trailer.

Das geht zumindest aus einem Interview des Official PlayStation Magazine (via ComicBook) mit Thomas Singleton hervor, der bei dem Entwicklerstudio Bioware derzeit an Anthem arbeitet. Der kam nämlich im Verlauf des Gesprächs auf die Unterschiede zwischen Single- und Multiplayer-Erfahrung zu sprechen:

„Wobei das Produkt wirklich glänzt, ist, wenn du es als Gruppe spielst, wenn ihr als Einheit fungiert und verschiedene Missionen in Angriff nehmt. (…) Wenn du die Erfahrung alleine erleben möchtest, liegt das bei dir. Es ist dann jedoch wahrscheinlich nicht so lohnenswert, da du nicht diese Team-Dynamik hast.“

Wenn du auf Online-Action stehst, solltest du diese Spiele unbedingt gesehen haben.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

Hier kannst du Anthem bei Amazon vorbestellen *

Singleton ging diesbezüglich leider nicht weiter ins Detail. Doch es ist recht offensichtlich, dass die Entwickler den Fokus bei Anthem ganz klar auf den Multiplayer legen, während die Solo-Variante lediglich eine etwas abgespeckte Option zu sein scheint.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung