Anthem: Willst du die Demo spielen, musst du zahlen

Marvin Fuhrmann 4

Anthem bekommt eine Demo. Was zunächst als gute Nachricht zu verbuchen wäre, kommt mit einem faden Beigeschmack. Denn die Testversion wird dich auf jeden Fall etwas kosten.

Die Story von Anthem wird dir im Video erklärt.

Anthem: Our World, My Story-Trailer.

Noch dauert es bis Februar 2019, bis wir Anthem endlich spielen und das neue Universum von BioWare bevölkern können. Jedoch soll es kurz vor dem eigentlichen Release am 22. Februar 2019 eine Demo zu Anthem geben. Und dies auch noch zeitgleich auf PC, Xbox One und PS4. Ab dem 1. Februar 2019, also genau drei Wochen vor dem Release von Anthem, wirst du dank Demo die Gelegenheit haben, schon einmal einen Blick auf die ersten Inhalte des Multiplayer-Shooters zu werfen.

Doch hat das Ganze hat einen gravierenden Haken. Auf der offiziellen Homepage zu Anthem geben die Entwickler bekannt, dass die Demo von Anthem nur für zwei Gruppen an Spielern konzipiert wurde: Für Vorbesteller von Anthem oder Abonnenten von EA- beziehungsweise Origin-Access. Unterm Strich bedeutet das, dass du auf alle Fälle zahlen musst, willst du vor dem Release einen Blick auf Anthem werfen. Sei es der Vollpreis des Spiels oder eben die 3,99 Euro im Monat.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

Waren Demos bislang vor allem als Entscheidungshilfe gedacht, sind sie jetzt ein weiteres Mittel, Spieler zur Kasse zu beten. Fraglich bleibt, ob die Demo im Rahmen der Laufzeit irgendwann für die gesamte Öffentlichkeit geöffnet wird. Vielleicht wird dies am letzten Tag passieren, um die Belastbarkeit der Server zu testen. Mit Bestimmtheit lässt sich dies aber noch nicht vorhersagen. In den kommenden Wochen und Monaten soll es dann weitere Details zur Anthem-Demo geben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link