Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Apache Air Assault

Steven Drewers

Wer schon immer mal wissen wollte, wie es ist einen Apache-Helikopter zu fliegen, kann dieses Gefühl jetzt am eigenen Leib erfahren. Natürlich nur virtuell, aber immerhin!

Activision bringt mit Apache Air Assault eine Helikopter-Simulation, die durchaus auch Action-Elemente aufweist. Als Pilot einer Anti-Terror-Einheit fliegt man so mit verschiedensten originalgetreuen Helikoptern um die Welt und verhindert Terror-Anschläge aus der Luft.

Insgesamt 16 Missionen aufgeteilt in mehrere Abschnitte sollen zur Verfügung stehen. Doch bevor man diese bestreitet kann man zwischen den zwei verschiedenen Spielmodi wählen. Laut Activison soll es einen Modus für die Action-Liebhaber geben, sowie einen zweiten, der viel wert auf Realitätsnähe setzt - quasi einen Simulationsmodus.

Neben den Einzelspieler-Modi existiert noch ein Coop-Modus, der es erlaubt im lokalen Netzwerk mit einem Freund die Lüfte (un)sicher zu machen.

Interessant ist die Art, auf die die Gebiete erzeugt und dargestellt werden. Der Hersteller bedient sich hier echter Satellitenfotos. Darunter sind z.B. die Küsten Afrikas, der mittlere Osten oder die Dschungelgebiete Südamerikas. Generell macht Apache Air Assault einen optisch beeindruckenden Eindruck. Die Umgebungen sowie die Modelle wirken aus jeder Perspektive detailgetreu und plastisch - anders als man es von anderen Titeln des Genres kennt.

Ob der Titel hält was er verspricht, erfahren wir am 19. November 2010. Da nämlich erscheint das Helikopter-Geballer für den PC. Wir sind gespant, ob Action und Simulation in einem Spiel wirklich so gut vereint werden, wie man auf den ersten Eindruck denkt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel