Das bedeutet der Erfolg von Apex Legends für Titanfall 3 und Jedi: Fallen Order

Alexander Gehlsdorf

Am 4. Februar hat Entwickler Respawn Entertainment überraschend das kostenlose Battle Royale Apex Legends veröffentlicht. Aber was bedeutet das für Titanfall 3 und Jedi: Fallen Order?

Titanfall 2 war der wahrscheinlich beste Shooter des Jahres 2016. Nur kaufen wollten ihn nur die wenigsten. Dementsprechend mussten Fans des Shooters bangen. Erscheint jemals ein Titanfall 3? Besonders groß wurde die Sorge im Dezember 2017. Damals wurde das Studio von Electronic Arts gekauft, wenige Monate nachdem der Publisher den Dead Space-Entwickler Visceral Games geschlossen hat.

Der Beißreflex zu der Annahme, dass Electronic Arts die Chancen auf ein vollwertiges Titanfall 3 ersticken wird, Respawn Entertainment stattdessen ein Service-Game entwickeln muss und anschließend geschlossen wird, war entsprechend groß. Apex Legends scheint jetzt genau diese Befürchtungen zu bestätigen. Die wahre Entwicklungsgeschichte des Spiels verlief jedoch anders als gedacht.

Was Titanfall 2 so großartig gemacht hat, kannst du dir in unserem Test-Video ansehen:

Titanfall 2 im Test.

Electronic Arts hatte keinen Einfluss auf Apex Legends

Obwohl die Formel von Apex Legends – Service-Modell, Ingame-Shop, Multiplayer – nach typischen EA-Vorgaben klingt, ist das Spiel in Wahrheit ein Herzensprojekt von Respawn Entertainment selbst. Die Arbeit begann bereits im Frühling 2017, also ein halbes Jahr vor der Akquise durch Electronic Arts. Das verriet Executive Producer Drew McCoy im Interview mit Game Informer.

Statt sich den Inhalt des Spiels von EA diktieren zu lassen, war es das Team von Respawn Entertainment, das den Publisher von ihrer Vision überzeugen mussten. Electronic Arts willigte ein und das Vertauen scheint sich gelohnt zu haben. Innerhalb von acht Stunden nach Veröffentlichung konnte das Free-to-Play-Spiel stolze 1.000.000 Spieler gewinnen.

Ein offizielles Titanfall 3 ist zur Enttäuschung vieler Fans derzeit allerdings nicht in Arbeit. Die naheliegende Frage ist daher, warum gibt es in Apex Legends eigentlich keine Titans? Schließlich spielen beide Spiele im gleichen Universum.

Drew McCoy erklärte: „Wir haben tausende Varianten davon probiert, was Titanfall und Titanfall 2 sein sollte. Sie waren Machtfantasien, in denen du Gegner zertreten kannst und anschließend wieder als Pilot herumläufst. Das ist aber das Gegenteil unseren jetzigen Spiels. Nur weil es cool ist und beide Spiele im selben Universum spielen, heißt das nicht, dass diese Elemente hier auch passen. In unseren Prototypen haben wir viele Versionen ausprobiert, zum Beispiel dass es nur einen Titan pro Karte gibt. Sobald jedoch eine richtige Balance gefunden ist, verfehlen die Titans ihren Zweck. Sie sind keine Machtfantasie mehr. Du bewegst dich nur noch in einem Titan aus Pappe. Was soll das nützen?

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Gründe dafür, warum Battle Royale gerade so erfolgreich ist.

Der Hauptgrund für das Fehlen der Titans ist also das taktische Gameplay, auf das Respawn so viel Wert legt. Schließlich ist es kein Zufall, dass Apex Legends derzeit ausschließlich in Dreier-Teams gespielt werden kann.

Update: Wie Vince Zampella, der CEO von Respawn Entertainment, inzwischen bestätigte, soll in diesem Jahr noch ein weiteres Titanfall-Spiel erscheinen. Das muss jedoch nicht bedeutet, dass es sich dabei um Titanfall 3 handelt.

In einem Investoren-Gespräch erklärte Electronic Arts, dass es sich um ein „Premium“ Titanfall handeln soll. Das legt nahe, dass es ein AAA-Produkt und kein Free-to-Play-Spiel sein wird.

Wie viel Apex Legends steckt in Respawns nächstem Spiel?

Ob Respawn Entertainment dennoch eine weitere Singleplayer-Kampagne mit der Qualität eines Titanfall 2 abliefern kann, wird sich womöglich Ende des Jahres zeigen, wenn Jedi: Fallen Order erscheinen soll. Das Star Wars-Spiel stammt ebenfalls von Respawn Entertainment, allerdings sind kaum Mitarbeiter der Titanfall 2-Kampagne an dem Spiel beteiligt. Vielmehr hat sich praktisch ein komplett neues Team für die Arbeit an dem Spiel gebildet, während das Titanfall-Team sich Apex Legends widmete.

Welche Erwartungen hast du an Jedi: Fallen Order, dem ersten Star Wars-Spiel seit Jahren, das nicht von Dice stammt? Und hast du Apex Legends bereits ausprobiert? Schreib uns doch deine Eindrücke in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Zelda trifft auf Rhythmus-Spiel und das Ergebnis überzeugt nicht nur, es lässt Kritiker und Spieler gleichermaßen Lobgesänge anstimmen. In die fällt GIGA GAMES-Redakteur Daniel nun ebenfalls ein.
    Daniel Kirschey 1
  • Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Wirst du mich in meinen Träumen verfolgen, die verdammte untergegangene Stadt? Ich würde ja nicht einmal wissen, ob es Albträume oder hübsche Träume wären. Vielleicht würde ich nie wieder aus Sinking City aufwachen, das schlechteste gute Spiel, das ich dieses Jahr spielen durfte.
    Marina Hänsel
* Werbung