ArcheAge: Raus aus Steam nach Problemen mit den Gründer-Packs

Jonas Wekenborg 5

Erst wurde die Open Beta und der Release des Sandbox-MMORPGs verkündet, da tauchen Probleme am Horizont auf. Nachdem vergangene Woche noch Gesrpäche zwischen Trion Worlds und Steam stattfanden, ist ArcheAge nun komplett raus aus der Steam-Datenbank.

ArcheAge: Raus aus Steam nach Problemen mit den Gründer-Packs

Mehr durch Zufall wurde ich just darauf aufmerksam, dass sich ArcheAge plötzlich nicht mehr im Angebot von Steam befand. Wurde gestern erst verkündet, dass die Open Beta noch diese Woche starten würde und der Release auf den 16. September festgelegt sei, ist das MMORPG nun nur noch über die offizielle Seite zu erreichen.

Erst letzte Woche hatte es Probleme zwischen Steam und Trion gegeben, da dort keine der angebotenen (und nicht gerade preiswerten) Gründer-Pakete an die Käufer ausgeliefert wurden. Man führe Gespräche, so Community-Manager Dave „Scapes“ Berman in einem Forenpost.

Zur gleichen Zeit wurden Stimmen im Forum laut, dass Spielern das Geld für erworbene Gründer-Pakete abgebucht worden sei, sie aber keine erhalten hätten.

Die begehrten Packs gehörten zu den Top 5 der meistgekauften Steam-Produkte, machten aber bereits in der Alpha Probleme. Denn einerseits wurden unrechtmäßige Kreditkarten für den Kauf mißbraucht, andererseits konnte Trion Worlds im Spiel den Patron-Status nicht immer korrekt zuweisen.

Update 15:25 Uhr: Bereits am 26. August hatten User des amerikanischen Forums die Entfernung von ArcheAge aus dem Steam-Store bemerkt. In Deutschland war es zu dieser Zeit allerdings noch vor Ort.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung