Ark Survival Evolved kommt bei den Spielern auf allen Plattformen gut an. Doch warum ist das der Fall? Schließlich handelt es sich dabei um ein Genre, dass bereits gut bedient ist. In einem Interview erklären die Macher, warum ausgerechnet ihr Spiel so viel Erfolg hat.

 

ARK: Survival Evolved

Facts 
ARK: Survival Evolved
Ark Survival Evolved Xbox One Trailer

Das Early Access-Programm auf Steam ist mittlerweile zum Nährboden vieler Survival-Spiele geworden, die sich DayZ zum Vorbild nehmen, Komponenten verändern und versuchen, ein Stück vom Erfolg abzuhaben. Dennoch gibt es nur wenige, denen das wirklich gelingt. Und zu diesen gehört ohne Zweifel Ark Survival Evolved.

So funktioniert der Splitscreen von Ark Survival Evolved

Das Survival-Spiel mit Dinosauriern verzeichnet eine hohe Aktivität auf Steam und macht sich nun auch noch mit einem Splitscree-Modus auf den Konsolen breit. Doch warum feiern die Spieler ausgerechnet dieses Spiel? In einem Interview mit Jesse Rapczak, Mitgründer von der Entwicklerschmiede Studio Wildcard und Creative Director, verriet er, was dahinter steckt.

Die Partnerschaft mit Streamern und den Medien hilft dabei, die Botschaft von Ark Survival Evolved an die Spieler zu senden. Auch viele Updates halten das Spiel immer auf Trab. Auch, wenn es sich um ein Spiel im unfertigen Zustand handelt, muss alles unternommen werden, um es als ein lebendiges Spiel zu behandeln. Nur so kann es für Spieler weiterhin interessant bleiben.

Alle Dinosaurier im Überblick!

Zudem müssen sich die Entwickler jedes Jahr aufs Neue gegen die Titel wehren, die auf den Markt geworfen werden. Und dabei ist es egal, ob es sich um Triple-A-Titel oder weitere Early Access-Spiele handelt. Und offenbar funktioniert der Kurs, den die Entwickler halten ganz gut.

Quelle: Gametral.com