Ark Survival Evolved: Entwickler wehren sich gegen DayZ-Schöpfer

Marvin Fuhrmann 1

Ark: Survival Evolved hat für viel Trubel gesorgt, als das Team dahinter den Preis deutlich erhöhte. Sogar DayZ-Schöpfer Dean Hall war darüber entsetzt und äußerte seinen Unmut. Doch jetzt feuern die Entwickler von Ark zurück und machen mit dem ehemaligen DayZ-Mitarbeiter kurzen Prozess.

Ark Survival Evolved The Center Trailer.

Ark Survival Evolved steht kurz davor, die Early-Access-Phase zu verlassen und zu einem vollwertigen Spiel zu werden. Deshalb haben die Entwickler vor einigen Tagen auch den Preis des Survival-Games angehoben. Satte 60 Euro werden nun für Ark: Survival Evolved fällig. Ein Preis, der nicht jedem schmecken mag. DayZ-Schöpfer Dean Hall meinte, dass dies eine Frechheit wäre und einen Bruch mit der Community einleiten würde.

Dean Hall wettert gegen Ark-Entwickler

In einem Interview mit den Kollegen von Gamestar machten die Entwickler klar, dass ihnen die Meinung von Dean Hall egal ist. Schließlich solle er erst seine eigenen Spiele fertigstellen, bevor er sich ein Urteil erlaubt. Hall hatte die Entwicklung der DayZ-Standalone-Version kurz nach der Veröffentlichung im Early-Access-Programm verlassen. Sein neues Studio „RocketWerkz“ hat bislang ein VR-Spiel herausgebracht. Ein weiteres Projekt musste vorzeitig eingestampft werden.

Wie Dean Hall Ark: Survival Evolved einschätzt, kann ich nicht genau sagen. Ich würde aber sagen, dass Dean Hall erst einmal seine eigenen Spiele fertigstellt, bevor er seine weise Perspektive über die Fertigstellung anderer Spiele teilt. Ich würde gern einmal einige seiner Spiele spielen, wenn sie tatsächlich fertig werden. Oder wenn sie einfach aufgegeben werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link