Artifact: Valves Sammelkartenspiel erscheint noch in diesem Jahr

Daniel Kirschey

Valve entwickelt endlich wieder mal ein Spiel. Nein, es ist nicht Half-Life 3 oder eine neue Episode für Half-Life 2. Es ist ein Kartenspiel und heißt Artifacts. Spielen wird es wohl im DOTA-Universum.

Artifact - Teaser.

Jeder Publisher braucht anscheinend sein eigenes Kartenspiel. Blizzard hat Hearthstone, Bethesda kontert mit The Elder Scrolls: Legends, CD Projekt Red bastelt aus dem Minispiel Gwent ein Free to Play-Ableger. Nun ist Valve an der Reihe. Wie der Publisher schon 2017 angekündigt hatte, arbeitet er momentan an dem Spiel Artifact. Nun hat Valve auch den Veröffentlichungstermin des Spiels bekanntgegeben. Erscheinen soll Artifact noch im November dieses Jahres. Um genau zu sein am 28. November 2018.

Das Besondere an Artifact: Im Gegensatz zu Gwent oder Hearthstone soll Artifact kein Free to Play-Spiel werden. Damit du es zocken kannst, musst du wohl 19.99 Euro berappen. Wie es dann mit Mikrotransaktionen innerhalb des Spiels aussehen wird, ist noch nicht ganz klar. Karten können über den Steam-Marktplatz ge- und verkauft werden. Ganze 44 DOTA-Helden stehen dir zur Verfügung. Decks kannst du dir aus 280 Karten zusammenbasteln. Dass es Valve ernst mit Artifact meint, zeigt der Publisher auch damit, dass sie den Erfinder von Magic - The Gathering Richard Garfield an Bord haben.

Apropos Richard Garfield, kannst du dich an diese Magic-Höhepunkte erinnern?

Bilderstrecke starten
28 Bilder
25 Jahre Magic The Gathering: Das waren die Höhepunkte.

Spielst du schon eines der oben genannten Kartenspiele auf deinem Rechner oder einer Konsole? Wenn ja, was hältst du von Valves Artifact – nur ein netter Versuch oder das neue große Ding? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung