Auf der GDC 2014 hat Game Director von Assassin’s Creed IV: Black Flag Damien Kieken erklärt, warum neue Multiplayer-Maps für alle Spieler kostenfrei sind. Demnach wolle man keine Spieler ausschließen.

Kieken gab an, dass es einen triftigen Grund dafür gibt, dass zusätzliche Maps für Assassin’s Creed IV: Black Flag kostenfrei seien. Besonders im Bereich des Multiplayers wollen die Entwickler die Community nicht spalten. Denn so könnten nur Spieler zusammen mit anderen Spielern, die sich die Maps gekauft haben, das Abenteuer genießen und genau das soll verhindert werden. Auf diese Weise könnten beispielsweise auch Freunde nicht mehr miteinander spielen, wenn sich einige die Maps gekauft haben und andere nicht. Doch durch den aktuellen Weg, den die Macher mit den Karten einschlagen, wären die meisten Spieler zufrieden. 

Während der vierte Teil in der Karibik spielt, wird der Nachfolger namens Assassin’s Creed Unity in Paris spielen.

Assassin's Creed 4 Black Flag Live Action Trailer.

Quelle: Mp1st

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.