Assassin’s Creed: Es wird keine strikt jährlichen Veröffentlichungen mehr geben

Marco Schabel 1

Bei Ubisoft geschieht derzeit eine Menge Umbruch. Nachdem in der vergangenen Woche bestätigt wurde, dass Assassin’s Creed in diesem Jahr ausfällt, gibt es jetzt neue Details zur Zukunft der Open World-Serie.

Assassin's Creed Syndicate PC-Trailer.

Ja, es geschehen noch Zeiten und Wunder. Im Spätsommer und Herbst eines jeden Jahres stürmen Videospieler auf der ganzen Welt vor allem für drei große Marken zu den Händlern ihres Vertrauens. Call of Duty, FIFA und Assassin’s Creed. Durch die jährlichen Veröffentlichungen haben alle drei Serien schon lange mit Qualitätsverlusten zu kämpfen und die Schreie nach werden laut, dass sich die Entwickler mehr Zeit lassen und uns doch endlich mal wieder etwas Neues, etwas Innovatives mit diesen Serien bietet. Und zumindest Ubisoft hat jetzt zugehört und dem Debakel, welches mit Assassin’s Creed Unity erlebt wurde, Tribut gezollt. Die Meuchelmord-Serie wird in diesem Jahr erstmals seit 2007 nicht erscheinen und eine Kreativpause zur Überarbeitung einlegen. Aber wie geht es danach weiter? Auch dazu hat sich jetzt Ubisoft-Chef Yves Guillemot höchstpersönlich geäußert.

Hatt Assassin's Creed die Prince of Persia-Serie gekillt?

Und der große Ubisoft-Boss bestätigt damit auch einen weiteren Teil der Gerüchte, die bereits im Januar gestreut wurden. Damals behauptete ein Insider, dass Assassin’s Creed aussetzen wird und im Anschluss nicht mehr jährlich erscheinen wird. Während einer Investorenkonferenz am Donnerstag bestätigte Guillemot, dass Assassin’s Creed künftig zwar regelmäßig, aber nicht mehr zwangsläufig jährlich erscheinen wird. Das Ziel sei es nicht, automatisch wieder in alte Verhaltensmuster zu verfallen, aber dennoch eine Regelmäßigkeit anzusteuern. Es habe sich einfach herausgestellt, dass die Entwickler ihre Zeit benötigen, um an den Spielen und allen Mechaniken zu arbeiten. So soll sichergestellt werden, dass die Serie ein neues Level erreichen kann.

Hacking statt Gehacke – Watch Dogs 2 für dieses Jahr bestätigt

Der letzte Teil der mittlerweile bestätigten Gerüchte um Assassin’s Creed sagt übrigens aus, dass die Serie im kommenden Jahr mit Assassin’s Creed Empire zurückkehren und uns ins antike Ägypten schicken wird. Das soll der erste Teil einer Trilogie werden. Vielleicht könnte sogar eine Dark Zone geboten werden. Ob sich auch diese Spekulationen bewahrheiten werden, sehen wir wohl erst im nächsten Jahr.

London is calling – Auf nach Assassin's Creed Syndicate *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung