Assassin's Creed Syndicate: Tüftler baut Greifhaken und versteckte Klinge nach!

Marco Schabel

Ubisofts Open-World-Geschichtsstunde Assassin’s Creed Syndicate gehört, wie schon seine Vorgänger, nicht nur aufgrund des Settings, der Welt und der Geschichte zu den beliebtesten Spielen dieser Tage. Auch die Gadgets, wie die versteckte Klinge, wirken beinage magisch auf manche Fans. Wie wäre es, wenn ihr so etwas selbst machen könntet?

Assassin's Creed Syndicate: Tüftler baut Greifhaken und versteckte Klinge nach!

Videospiele und Filme faszinieren uns auf vielerlei Arten. Eines dieser Dinge sind die vielen verschiedenen Gadgets, die die Helden oftmals an die Hand gegeben bekommen. Wer wäre nicht neidisch auf James Bond und seine vielen Alltagsgegenstände, die eigentlich eine Pistole sind oder viele andere Funktionen erfüllen. Wer würde nicht gerne einmal ein Laserschwert schwingen wie Luke Skywalker? Oder wie wäre es mit einem Greifhaken samt Seilwinde, um sich an einem Gebäude hochzuhangeln wie Jacob und Evie Frye aus Assassin’s Creed Syndicate? Oh stimmt ja, das ist ja tatsächlich möglich!

Hier gibt es alle einzigartigen Materialien!

Ein Tüftler mit dem hübschen Namen (und jetzt bitte nicht lachen) Colin Furze hat sich dieser Aufgabe gewidmet und kurzerhand einen handlichen Seilwerfer fürs Handgelenk gebastelt, der tatsächlich stark genug ist, um ihn an einer Fassade oder einem Rohr hochzuziehen, ganz wie es in Assassin’s Creed Syndicate vorgemacht wird. Naja, fast. Das Ganze funktioniert natürlich nicht ganz so fix wie im Spiel und wirklich handlich sieht auch anders aus, aber es erfüllt seinen Zweck ohne dabei übermäßig klobig zu sein.

Die versteckte Klinge aus Assassin’s Creed Syndicate

Der verschießbare Greifhaken, der an eine Seilwinde gekoppelt ist, taucht nicht nur in Assassin’s Creed Syndicate auf, sondern auch in zahlreichen anderen Medien. Darunter sind natürlich unsere lieben 007-Filme, in Batman, in Just Cause und irgendwie auch in The Legend of Zelda. Das ist aber nicht alles, was der Tüftler gebastelt hat. Ebenso in Assassin’s Creed Syndicate (und allen vorherigen Teilen der Reihe) finden wir die berühmte versteckte Klinge, mit der die Protagonisten lautlos und unbemerkt ihre Ziele ausschalten können.

Die versteckte Klinge von Colin Furze ist ebenso funktionstüchtig wie der Greifhaken und kann sowohl aus- als auch eingefahren werden. Was die Größe angeht, könnte das Gadget tatsächlich auch im Ärmel versteckt werden. Auf dem Kanal des Tüftlers findet ihr auch Videos, die den Aufbau beschreiben. Aber merke: Messer, Greifhaken, versteckte Klinge, Licht, sind für kleine Kinder nicht. Und versucht damit ja nicht durch die Flughafenkontrolle zu gelangen. Und um Himmels willen stecht bitte bloß niemanden ab! Baut es am besten erst gar nicht nach, macht eh nur Probleme.

So werdet ihr in Assassin's Creed Syndicate zu Dagobert Duck!

Die Assassin’s Creed Syndicate-Gadgets sind im Übrigen nicht das Einzige, was der Daniel Düsentrieb bereits nachgebaut hat. Wie ihr auf dem Kanal sehen werdet, gibt es Videos zum Tuk Tuk aus Far Cry 4 oder diverse Kräfte aus der X-Men-Serie, darunter natürlich auch Wolverines Klingen.

Assassin’s Creed Syndicate ist in der vergangenen Woche für Xbox One und PlayStation 4 erschienen, die PC-Version wird folgen. Wenn ihr meint, euch reichen die digitalen Formen dieser Gadgets, dann solltet ihr es auch bei dem Spiel belassen, welches Kritiken zufolge deutlich besser abschneidet, als noch der Vorgänger.

Assassin’s Creed: Syndicate – Story-Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung