Assassin's Creed Syndicate: Keine sinnlosen Nebenquests

Gabriel Cacic 6

Laut Ubisofts Creative Director werden im neuen Assassin’s Creed Syndicate keine sinnfreien Nebenquests mehr vorhanden sein.

Assassin's Creed Syndicate: Keine sinnlosen Nebenquests

Seit letztem Monat ist bekannt, dass das neue Assassin’s Creed den Namen Syndicate tragen wird. Ein erster Fehler wurde bereits im Trailer gefunden. Jedoch erfreuen sich die Fans der Reihe, dass es keine Companion App geben wird.

Darüber hinaus gab nun der Creative Director von Ubisoft Quebec in der letzten Ausgabe des „Official Xbox Magazine“ bekannt, dass im neuen Teil Assassin’s Creed Syndicate keine sinnlosen Nebenquests eingebaut werden:

„In Assassin’s Creed we tend to be very generous with the activities that players can engage in, but one of the things that we need to do to modernise the experience is to make sure that those activities make sense for the players – and this is something that we are working on this year. Every activity that the player will do will make sense in the narrative quest of the protagonist. The goal is to take back London, so all the activities that you will do in the open world will serve that as well as the main storyline.“

Grob zusammengefasst: Es gab immer viele Quests, die nicht immer sinnvoll für den Spieler waren. Dieses Jahr arbeiten sie daran, dass jede Aktivität des Spielers einen Sinn für die Story ergibt.

Quelle: gamesradar.com

Hier Assassin's Creed Syndicate vorbestellen *

Bilderstrecke starten
28 Bilder
Assassin's Creed: Easter Eggs und Details, die du noch nicht kanntest.

Hier seht ihr unsere Breaking News (13. Mai) zu AC Syndicate:

Breaking News: Assassin's Creed Syndicate.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung