Im nächsten Assassin's Creed-Teil werdet ihr hauptsächlich die Karibik mit Edward Kenway unsicher machen. Doch auch werdet ihr in Assassin's Creed 4: Black Flag hin und wieder den Animus verlassen und die Abstergo Labore erkunden.

 
Assassin's Creed 4: Black Flag
Facts 
Assassin's Creed 4: Black Flag

Ubisoft gab nun Details zu der Spielzeit, in der ihr nicht in der Vergangenheit als Pirat euer Unwesen treiben werdet, bekannt. Ab und an müsst ihr nämlich aus dem Animus aussteigen und die Abstergo Labore und andere Schauplätze in der Gegenwart erkunden. Allerdings wird dieser Teil des Spiels zu einem großen Teil optional sein. Doch wenn ihr wollt, könnt ihr bis zu fünf Stunden außerhalb des Animus verbringen. In der Zeit könnt ihr unter anderem jeden Raum erkunden und alle Computer hacken.

Während der Kampagne werdet ihr insgesamt fünf Mal den Animus verlassen, aber wenn ihr nur die Hauptaufgaben absolvieren wollt, werdet ihr nur zwischen 20 und 25 Minuten in den Laboren verbringen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
7 Spiele, die nur dank ihrer Fans überlebt haben

Ubisoft bekräftigte ebenfalls, dass die Entwickler wüssten, dass diese Abschnitte bei vielen Spielern unbeliebt seien, sie gleichermaßen aber ein markantes Merkmal der Reihe darstellen und deshalb auch Wert auf diese gelegt werde. Doch mit den optionalen Aufgaben in der Gegenwart möchte Ubisoft den Spielern freie Wahl lassen, ob sie diese erkunden möchten oder nicht.

Außerdem gibt es einen neuen TV-Trailer zu Assassin's Creed 4: Black Flag, welches am 31. Oktober für Xbox 360 und PS3 erscheint. Am 21. November 2013 kommen dann die PC-, Xbox One- und Wii U-Versionen und die Playstation 4-Variante am 29. November 2013.

Quelle: Ubi-Blog

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).