Assassin's Creed: Odyssey – Wanted-System im GTA-Stil bestraft dich fürs Töten

Daniel Nawrat

Mit Assassin’s Creed Odyssey wurde kürzlich der neuste Teil der Assassin’s Creed-Reihe vorgestellt. Neben zahlreichen anderen Veränderungen erhält auch ein Wanted-System Einzug in das Spiel. Dieses existiert in einer ähnlichen Form bereits in den GTA-Spielen.

Assassin's Creed Odyssey – Vorschau – Das alles ändert sich.

Du möchtest wissen wie genau sich Assassin’s Creed Odyssey von seinen Vorgängern unterscheidet? Die Antworten findest du in der von uns zusammengestellten Übersicht.

Assassin’s Creed Odyssey bietet dir als Spieler sehr viele Freiheiten. Diesmal musst du aber mit den Konsequenzen leben, wenn du dich beispielsweise dazu entschließen solltest ein Lager zu überfallen oder jemanden von der Klippe zu stürzen. Wie gamesradar berichtet, verfügt das Spiel diesmal über ein Wanted-System, das dem aus der GTA-Reihe sehr ähnelt. Das bedeutet also, je mehr Chaos du anrichtest, umso mehr werden NPCs im Spiel auf dich aufmerksam und unter Umständen Jagd auf dich machen.

Du hast als Spieler aber jederzeit die Möglichkeit, dein Wanted-Level über eine Leiste einzusehen. Somit lässt sich auch sehr gut abschätzen, wann du wieder in Sicherheit bist oder wann du endgültig zu weit gegangen bist. Welche Möglichkeiten stehen dir jetzt aber konkret zur Verfügung, um dein Wanted-Level gegebenfalls zu senken? Eine Methode besteht darin, dass du dein Kopfgeld mit Gold aus eigener Tasche bezahlst. Du könntest aber ebenso Söldnerarbeit verrichten, um somit das von dir verursachte Chaos teilweise wiedergutzumachen. Sollten diese beiden Optionen für dich nicht in Frage kommen, kannst du auch einfach abtauchen und abwarten bis sich die Lage beruhigt hat.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Assassin's Creed Charaktere: Alle Meuchler von Altaïr bis Bayek.

Assassin’s Creed Odyssey erscheint am 5. Oktober für PS4, Xbox One und PC. Was ist deine Meinung zu dieser Neuerung? Wird das Spiel dadurch anspruchsvoller oder empfindest du sowas eher als störend? Schreib uns deine Meinung doch gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link