Assassin's Creed 2 könnte Aufschluss auf den Hergang in Origins geben

Kamila Zych

Wer die Reihe von Assassin’s Creed kennt, der weiß, dass sich in den Spielen oft Anspielungen auf vergangene Teile finden. Nun wurde festgestellt, dass bereits in Assassin’s Creed 2 Hinweise auf die Handlung des kommenden AC Origins zu finden sind.

Schau dir hier den aktuellen Live-Action-Trailer zu Assassin’s Creed: Origins an:

Assassin's Creed Origins: ICH BIN - Live Action-Trailer.

Simone de Rochefort von Polygon stützt sich dabei auf den Altarraum, welcher sich in Ezios Elternhaus, der Villa Auditore befindet. Dort stehen sieben Statuen legendärer Assassinen, wie z. B. die von Altaïr Ibn La-Ahad.

Ein legendärer Assassine der in diesem Fall eine besondere Rolle spielt ist Amunet. Sie war ein Mitglied des ägyptischen Assassinen-Ordens und für den Tod von Kleopatra am 12. August 30 v. Chr. verantwortlich. Viel mehr erfährst du über sie in AC 2 nicht, das kann sich aber mit dem kommenden Teil ändern.

Wie wir wissen, spielt Kleopatra in Assassin’s Creed Origins eine zentrale Rolle: Gemeinsam mit ihrem Bruder Ptolemaios XIII. übernimmt sie um 51 v. Chr. den ägyptischen Thron. Zwei Jahre später, beansprucht Ptolemaios die Macht für sich selbst und schickt seine Schwester ins Exil. Seither versucht Kleopatra ihre Macht mit der Hilfe von Julius Caesar wiederzuerlangen. Zwischen den besagten Geschehnissen und dem Tod von Kleopatra liegen also gut 18 Jahre.

Die liegt Vermutung nahe, dass Amunet z.B. als NPC im Hauptspiel (z. B als Kind) vorgestellt und später in einem der kommenden DLC eine größere Rolle spielen wird. „Die Verborgenen“ spielt beispielweise Jahre nach den Geschehnissen des Hauptspiels. So kann es sein, dass Amunet als Bayeks Schülerin zu einem Assassinen ausgebildet und später den Auftrag bekommt Kleopatra zu töten. Das würde zumindest ein schlüssiges Ende der Geschichte darstellen.

Du willst mehr über die Geschichte von Assassin’s Creed erfahren? Dann schau hier rein:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Assassin's Creed: Die Geschichte aller Assassinen und Spiele.

Eine weitere Theorie bezieht sich auf den DLC „Der Fluch des Pharaos“, in welchem du gegen mystische Figuren kämpfen musst. Amunet wurde nach einer ägyptischen Göttin benannt, was vermuten lässt, dass sie eventuell selbst ebenjene Gottheit ist und du dich ihr im Verlauf des Spiel stellen musst.

Noch ist alles offen, doch schon bald kannst dich selbst daran machen den genannten Theorien nachzugehen. Assassins’s Creed Origins erscheint morgen für PS4, Xbox One und PC.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung