Assassin's Creed 2019: Es geht wohl ins antike Griechenland

André Linken

Gerüchtweise ist bereits jetzt bekannt, wohin es dich in der nächsten Episode von Assassin’s Creed verschlagen wird.

Assassin’s Creed Origins: Der Fluch des Pharaos - Launch Trailer.

Es ist gerade mal einige Monate her, dass Ubisoft mit Assassin’s Creed: Origins die jüngste Episode der berühmten Serie auf den Markt gebracht hat. Dennoch gibt es bereits die ersten Spekulationen rund um einen möglichen Nachfolger und dessen Schauplatz. Die stammen von dem freiberuflichen Spiele-Journalisten Liam Robertson, der sich vor kurzem zu diesem Thema geäußert hat.

Seinen Ausführungen zufolge wird es dich in der nächsten Episode von Assassin’s Creed in das antike Griechenland verschlagen. Die Produktion hat angeblich kurz nach dem Release von Origins volle Fahrt aufgenommen, der Release ist wohl für den Herbst 2019 sowohl auf den PC als auch der PlayStation 4 sowie der Xbox One geplant. Von einer Veröffentlichung auf der Nintendo Switch ist bisher zwar nicht die Rede, doch ausgeschlossen scheint diese Möglichkeit nicht zu sehen.

Bei seinem Bericht beruft sich Robertson auf eine nicht näher genannte Quelle, die eng mit Ubisoft verbunden sein soll. Weitere Details sind bisher nicht bekannt, da sich der Publisher noch nicht offiziell zu den jüngsten Gerüchten geäußert hat.

Darum ist Assassin’s Creed ist perfekt für jeden Verschwörungstheoretiker.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
9 Gründe, warum Assassin's Creed das perfekte Spiel für Verschwörungstheoretiker ist.

Doch warum solltest du Roberston überhaupt Glauben schenken? Nun ja, er hat sich in der jüngeren Vergangenheit einen Namen mit korrekten Voraussagen gemacht. Unter anderem hatte er bereits vor den offiziellen Ankündigung des Actionspiels Anthem verlauten lassen, dass das nächste Projekt von BioWare eine Mischung aus Destiny und The Division werden soll – und damit Recht behalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link