Assassin's Creed Origins: Entwickler waren anfangs nicht vom Setting überzeugt – Fan vermutet nächsten Teil in Japan

Kamila Zych 1

Von der italienischen Renaissance, über das goldene Piraten-Zeitalter bishin zum alten Ägypten: Die Assassin’s Creed-Reihe hat uns schon in viele Orte der Menschheitsgeschichte entführt. Bald auch ins feudale Japan? Das behauptet zumindest ein Fan.

In einem Video erläutert der YouTuber LegacyKillaHD seine Theorie, warum das nächste Assassin’s Creed in Japan spielen könnte:

Dabei waren die Entwickler anfangs alles andere als begeistert von dem Setting. So soll Creative Director Alex Hutchinson 2012 Folgendes gesagt haben: „Leute im Internet schlagen die langweiligsten Settings vor. Die drei beliebtesten Settings sind der zweite Weltkrieg, das feudale Japan und Ägypten. Das sind die wohl schlechtesten Settings für ein AC-Spiel.“

Doch siehe da: Fünf Jahre später bekommen wir ein Assassin’s Creed in Ägypten aufgetischt. Dort begleitest du den Medjai Bayek bei seinem Abenteuer durch das prachtvolle Land. Die ersten 12 Minuten Gameplay kannst du dir hier anschauen:

Assassin's Creed Origins – Die ersten 12 Minuten.

2015 soll Hutchinson seine Aussage revidiert haben: „Wir können es immer noch machen, aber was ich damit sagen wollte ist, dass das ein Thema ist, welches im Verlauf der Zeit großflächig in Videospielen aufgegriffen wurde.“ Weiter erklärt er: „Ein feudales Japan würde auf jeden Fall als Assassin’s Creed Spiel funktionieren, aber ich habe das Gefühl, dass es schnell in etwas wie ‚Oh, habe ich das nicht schon mal gespielt?‘ ausarten würde – du weißt, was ich meine: ‚Oh, ich habe schon mal einen Ninja oder Samurai gespielt.’“

Die gesamte Geschichte von Assassin’s Creed in Bildern – hier siehst du sie:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Assassin's Creed: Die Geschichte aller Assassinen und Spiele.

Im Zuge eines Leaks in 2015, wurde vermutet dass die Geschichte von Assassin’s Creed Origins zu einer Trilogie ausgeweitet werden und in Griechenland und Rom fortgesetzt werden sollte. Diese Theorie wurde vor Kurzem über Bord geworfen, als John Bigorgne, ein Konzeptzeichner bei Ubisoft Montreal, Bilder veröffentlicht hat, die verdächtigt nach einem Assassin’s Creed Japan aussehen.:

Ob es sich dabei um Zeichnungen für den nächsten AC-Teil handelt, ist bisher unklar. Es könnte genauso gut Artwork zu einem kommenden Film oder einer Serie sein.

Angesichts dessen, dass Assassin’s Creed ursprünglich nur ein Fan-Traum war, der trotz unüberzeugter Entwickler in die Realität umgesetzt wurde, scheint ein Assassin’s Creed in Japan mittlerweile auch nicht mehr so abwegig. Würdest du dich über ein Assassin’s Creed in Japan feruen oder hast du vielleicht eine ganz andere Idee für das nächste Setting?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung