Assassin's Creed Origins ist näher am realen Leben, als du dachtest

Kamila Zych

Das auf der E3-Messe angekündigte Assassin’s Creed Origins entführt dich in das alte Ägypten. Obwohl das Setting was anderes vermuten lassen könnte, ist die Spielwelt näher am echten Leben, als du dachtest.

Assassin's Creed Origins – E3 2017 – Official World Premiere Gameplay Trailer.

Wie der Game Director Ashraf Ismail während des Gameplays nach der Ubisoft-Konferenz verrät, gehen sogar die nichtspielbaren Charaketer (NPC) im Spiel einem gewöhnlichen Alltag nach und haben individuelle Wünsche und Bedürfnisse. Auch die Tiere folgen ihrem natürlichen Jagdinstinkt und halten an schattigen Plätzen ihren Mittagsschlaf. „Das ist etwas, was wir umfassend aufgreifen“, erzählt Ismail stolz.

Außerdem fanden unsere Kollegen bei VG24/7 heraus, dass die NPCs im Spiel wohl auch, wie einige von uns, ein paar Kommunikationsschwierigkeiten haben, wenn es um das andere Geschlecht geht. Im einem Video des YouTubers Westie trifft Bayek auf eine Frau die offenbar Gefallen an dem Protagonisten gefunden hat. Während des Gameplays scheint es fast so, als wolle die Dame beweisen, dass sie „nicht wie alle anderen Frauen“ ist.

Hier erfährst du mehr zu den Ereignissen der E3*

Zum Beispiel behauptet Bayek in einer Sequenz während er einen Verletzten hochhebt, dass dieser schwerer sei als er aussehe. Daraufhin fragt die Frau: „Vielleicht möchtest du, dass ich ihn trage?“, um ihm wahrscheinlich mit ihrer Stärke zu imponieren. Bayek ignoriert schlichtweg das Angebot. Dieser Flirtversuch ist wohl ein wenig in die Hose gegangen.

Hier kannst du dir Assassin's Creed Origins vorbestellen*

Wie es mit den beiden ausgehen wird, kannst du bald erfahren: Am 27. Oktober soll Assassin’s Creed für Playstation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Was hältst du von den eigenständigen NPCs im Spiel? Schätzt du die Liebe zum Detail oder sind dir die NPC eher unwichtig?

 

.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung