Assassin's Creed Origins: Neue Updates verursachen mehr Probleme als sie lösen

Michael Sonntag

An sich sollten Ubisofts neue Updates 1.03 und 1.04 in ihrem Spiel die Stabilität verbessern. Stattdessen leidet Assassin’s Creed Origins laut den Spielern jetzt unter massiven Grafikproblemen.

Hier kannst du dir den Trailer zum neusten Assassinen-Abenteuer in Ägypten ansehen:

Assassin's Creed Origins: Gamescom 2017 - Trailer.

Auf Reddit und im offiziellen Forum häufen sich aktuell Beschwerden von Spielern über die Auswirkungen der neuesten Updates. So erscheinen manche Texturen nur matschig oder laden gar nicht erst. Außerdem gibt es Probleme mit der Beleuchtung und der Draw Distance. Der User Triumphant75 postete als Beispiel einen Screenshot von dem Ort Siwa, dessen Feuerstellen aus der Ferne kaum noch sichtbar sind. Unter die roten Flaggen haben sich außerdem ein paar weiße gemischt.

Zwar läuft das Spiel weiterhin flüssig, ärgerlich ist es natürlich trotzdem. Ein Mitarbeiter vom Support hat sich bereits zu der Sache geäußert. Das Team würde zunächst alle Berichte sammeln und anschließend schauen, wodurch diese Probleme genau zustande kommen. Allerdings, wann die Fehler behoben werden, konnte er noch nicht sagen.

Kennst du schon diese Easter Eggs in AC Origins? Beispielsweise das Einhorn, das du reiten kannst?

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Assassin's Creed - Origins: 10 Easter Eggs und Geheimnisse im Spiel.

Assassin’s Creed Origins erschien am 27. Oktober 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Hast du bereits diese Grafik-Fehler bei dir feststellen können? Oder wartest du mit dem Spielen, bis alle Kinderkrankheiten gelöst worden sind? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung