Assassin's Creed Origins: Spiel verwendet authentische Hieroglyphen

Alexander Gehlsdorf

Offenbar nimmt es Ubisoft mit der historischen Genauigkeit im kommenden Assassin’s Creed: Origins sogar noch genauer, als bisher angenommen.

Dieser Trailer gewährt bereits einen kleinen Eindruck in die Story des kommenden Serienteils:

Assassin's Creed Origins: Die Geburt der Bruderschaft.
Wie es sich für ein Spiel gehört, dass im Alten Ägypten zur Zeit Kleopatras spielt, steckt Assassin’s Creed: Origins natürlich voller Hieroglyphen. Wie ein Ägyptologe jetzt festgestellt hat, handelt es sich dabei nicht nur um nichtssagende Platzhalter, sondern um authentische Schriftzeichen.

So konnte er auf den im PR-Material veröffentlichten Hieroglyphen die Phrase „Alles kann sein“ entdecken, welches dem Kredo der Assassinen „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt“ entspricht. „Wir arbeiten im Dunkeln um den Licht zu dienen“, ein Zitat aus Assassin’s Creed 2, konnte er ebenfalls entdecken.

The Hieroglypics Initiative - Trailer.

Wir ernst es Ubisoft mit der Erforschung von Hieroglyphen meint, beweist nicht zuletzt die Hieroglyphics Initiative, dessen Trailer du die oben ansehen kannst. Die Kooperation mit Google soll dabei helfen, die Schriftzeichen digital zu katalogisieren und zu analysieren und somit die Forschung auf diesem Gebiet weiter voran zu treiben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung