Hinweise auf ein mögliches Assassins Creed im Wikinger-Setting entdeckt

Constantin Krüger

Assassins Creed könnte bald in der Welt der Wikinger spielen. Darauf lassen Bilder schließen, die von einem Concept Artist veröffentlicht wurden.

Nachdem wir vor kurzem über Hinweise berichteten, die auf ein neues Assassins Creed im feudalen China deuteten, tauchte jetzt weiteres Material auf, dass ein völlig neues Szenario möglich macht.

Auf der Webseite Artstation veröffentlichte der Concept Artist Michele Nucera, der zurzeit für Ubisoft Milan arbeitet, einige Konzeptgrafiken mit diversen Wikinger-Szenarien. Obwohl Nucera das Bild in der Beschreibung als persönliche Arbeit bezeichnete, fand das Spielemagazin Gamerant eine Korrelation zu Assassins Creed.

Wie das Magazin berichtet, lautete der Dateiname eines Bildes nachdem es in einem neuen Tab geöffnet wurde „michele-nucera-assassincreedragnarok-bay-09.jpg“. Wir testeten das aus, konnten die Dateiendung allerdings nicht finden. Es ist möglich, dass Nucera die Datei mittlerweile umbenannt hat.

Im aktuellen Assassins Creed: Origins thematisierten die Entwickler häufig die ägyptische Mythologie. Auch die nordische Mythologie ist reich an Götterbildern und Sagen und könnte viel Material für ein mögliches Assassins Creed-Spiel bieten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Assassin's Creed - Origins: 10 Easter Eggs und Geheimnisse im Spiel.

Auch finden sich im neusten AC-Teil viele Easter-Eggs und Geheimnisse, die du dir im Beitrag oben anschauen kannst. Bis der nächste Teil der Assassinen-Reihe angekündigt wird, dauert es ohnehin noch eine ganze Weile, sodass du mit der Erkundung der Spielwelt aus AC Origins sicherlich noch lange beschäftigt sein wirst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link