Assassin's Creed Ragnarok: Infos zum neuen Serienteil geleakt

Alexander Gehlsdorf 2

Was im letzten Monat noch reine Spekulation war, scheint jetzt durch einen Leak bestätigt worden zu sein: Der nächste Assassin’s Creed-Teil wird in einem Wikinger-Setting spielen.

Assassin's Creed Ragnarok: Infos zum neuen Serienteil geleakt

Anfang April wurde lang und breit über ein vermeintliches Easter Egg in The Division 2 spekuliert, in welchem zahlreiche Spieler einen Hinweis auf das Setting des kommenden Assassin’s Creed sahen. Wie ein Leak der Webseite 4chan jetzt nahelegt, scheinen sich diese Vermutungen zu bestätigen.

So soll Assassin’s Creed: Ragnarok im Jahr 2020 als Crossplattform-Release erscheinen und wie der Name bereits suggeriert in einem Wikinger-Setting spielen. Konkret sollst du in der Lage sein Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland zu erkunden.

Dabei sollst du in die Schuhe von Ragnar Lodbrok treten, der im 9. Jahrhundert als König von Dänemark gelebt haben soll. Auch die Fernsehserie Vikings basiert auf diesem Charakter.

Die aus Assassin’s Creed: Odyssey bekannten Rollenspielmechaniken sollen auch in Ragnarok wieder mit von der Partie sein, allerdings werden Kämpfe zu hoher See nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.

Außerdem will das Spiel die Erkundung der Spielwelt weiter in den Mittelpunkt rücken und deshalb Markierungen und Questhinweise von der Karte entfernen. Ein solcher Modus stand bereits in Assassin’s Creed: Odyssey optional zur Auswahl.

Da es sich bisher lediglich um einen Leak handelt, ist jedoch keine dieser Angaben in Stein gemeißelt. Eine offizielle Ankündigung durch Ubisoft steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung