Ubisoft unternimmt mit dem fünften Teil der Meuchler-Serie, Assassin's Creed Unity, den Schritt gen Next-Gen. Im Paris zur Zeit der französischen Revolution schließt ihr euch Protagonist Arno Dorian und seinen Brüdern der Assassinengilde an, um die Templer hinter der Verschwörung umzubringen.

 

Assassin's Creed Unity

Facts 
Assassin's Creed Unity
Assassin's Creed Unity Teaser Trailer

Assassin's Creed Unity: Liberté, Egalité, Fraternité

Brüderlichkeit wird nicht nur im Frankreich des 18. Jahrhunderts groß geschrieben, sondern auch in der altehrwürdigen Bruderschaft der Assassinen. Arno Dorian, Nachfahre französischer und österreichischer Ahnen, verliert bereits in der frühen Jugend sowohl seinen leiblichen als auch seinen Stiefvater unter mysteriösen Umständen.

Arno schließt sich der Bruderschaft an, um die wahren Drahtzieher hinter der Französischen Revolution aufzudecken und trifft dabei, wie in der Reihe üblich, auf historische Persönlichkeiten wie Maximilien de Rebespierre, den Marquis de Sade und Napoleon Bonaparte.

Assassin's Creed Unity: Die neuen Features

Es gab schon verschiedene Waffen, Gefechte zur See und allerlei blutige Exekutionen im Namen der Bruderschaft. Was also kann Unity nun noch der Assassin's Creed-Reihe Neues bringen?

Anders als in Assassin's Creed: Black Flag werdet ihr nur selten nasse Füße kriegen, da die Handlung von Unity ausschließlich in Paris spielt. Die Stadt selbst ist in sieben Distrikte unterteilt, die ihr nach und nach freischalten werdet. Das klingt erst einmal nicht viel, allerdings werdet ihr nahezu jedes vierte Haus betreten können und so eine viel größere Spielwelt als in den Vorgängern vorfinden.

Sowohl das Deckungs- als auch das Kampfsystem wurden überarbeitet und verbessert. So werden Schleichpassagen nun intuitiver und Kämpfe actionreicher gestaltet sein.

Als neue Waffe darf Assassine Arno neben Schwert und Pistole die „Phantomklinge“, eine Mischung aus Unterarmklinge und Armbrust, zum Einsatz bringen. Neu ist auch eine Lebensanzeige über den Gegnern.

Komplett neu in der Serie ist der Fähigkeitenbaum, der euch selbst bestimmen lässt, wie euer Spielstil aussehen soll und welche Talente ihr verbessert sehen wollt.

Assassin's Creed Unity: Der Mehrspielermodus

Besonderes Highlight in Assassin's Creed Unity ist der kooperative Mehrspielermodus, bei dem ihr mit zwei bis vier Spielern Missionen erfüllen könnt. Jeder Spieler übernimmt dabei einen anderen Assassinenbruder, sieht sich selbst dabei allerdings stets als Arno. Die im Singleplayer vergebenen Fähigkeitspunkte werden dabei mit in den Multiplayer übernommen und können so eine Aufteilung der verschiedenen Aufgabenschwerpunkte vereinfachen.

Neben den Hauptzielen umfassen die Koop-Kampagnen zufällige Events und können unterschiedliche Lösungsansätze erfordern.

Der klassische Mehrspielermodus aus den Vorgängern wird vorerst nicht verfügbar sein.

Assassin's Creed Unity: Release und Demo

Assassin's Creed Unity erscheint zeitgleich mit Assassin's Creed: Rogue am 13. November 2014 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Eine Demo steht bislang noch nicht zur Diskussion.

 

← Assassin's Creed: Black Flag

 

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Assassin's Creed Unity (PC|PS4|Xbox One) von 2/5 basiert auf 63 Bewertungen.