Schöne neue Spielwelt: 11 unverbrauchte Schauplätze, die wir gerne häufiger sehen würden

Tobias Heidemann 48

Feudales Japan wäre doch mal cool! Aber daraus wird wohl nix. Laut unbestätigten Gerüchten wird Assassin’s Creed 5 im viktorianischen London spielen und sich die Industrielle Revolution als stilistisches Vorbild nehmen. Auch wenn eine offizielle Bestätigung seitens des Publishers Ubisoft bisher ausblieb, die enttäuschten Reaktionen der Fans auf das Gerücht zeigen, wie sehr sich viele Spieler frische Szenarien wünschen – und wie selten die Branche diesem Wunsch derzeit nachkommt. Warum das so ist, das soll uns heute einmal egal sein. Stattdessen wollen wir kurz mal festhalten, dass es prinzipiell auch anders geht. Hier sind 11 unverbrauchte Schauplätze, die wir gerne häufiger in Spielen sehen würden!

Prähistorie

Spielwelt-Urzeit

Dinos sind ja bereits ein fester Bestandteil der Spielekultur. Von Turok, über Tomb Raider und Dino Crisis bis hin zu eigenwilligeren Adaptionen wie Joe & Mac oder Blizzards vergessenes Primal Rage begegnen uns die ausgestorbenen Bestien in schöner Regelmäßigkeit. Doch ohne ihren natürlichen Lebensraum machen Dinosaurier nur halb so viel Spaß!

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Assassin's Creed: Easter Eggs und Details, die du noch nicht kanntest

Ein Trip in die erdgeschichtliche Urzeit ist deshalb schon lange überfällig. Wir reden hier von einer großen, offenen Spielwelt, in der uns alles immer töten will. Ekelige, handtellergroße Insekten schwirren lautstark durch die Schwefel-schwangere Luft, im dichten Farnen-Dickicht scharren ein paar Raptoren schon mit den Krallen, Flugsaurier ziehen am blutroten Himmel ihre gierigen Kreise, während ein gewaltiges Beben gerade den nächsten Vulkanausbruch ankündigt. Zeitreise, Raumfahrt, Dimensionssprung – mir egal, wie ich da hinkomme, Hauptsache ich komme!

 

Die Reise ins Ich

tumblr_mvwh76zV601sr1a2no1_500

Die Reise ins Ich mal gesehen? Warum zum Teufel hat das noch niemand (vernünftig) umgesetzt? Eine Gruppe von Wissenschaftlern/unfreiwilliger Helden/Agenten wird auf mikroskopische Größe geschrumpft und dann einem Menschen ins Blutplasma gespritzt. Die Schauplätze - unter anderem Milz, Magen, Darm und Speiseröhre - bieten den Level-Designer jede Menge abwechslungsreichen Stoff und mit Hilfe der heutigen Technik lässt sich ganz sicher ein beeindruckend reales Abbild menschlicher Körper-Innenwelten erschaffen.

 

Der Bauch der Bestie

tumblr_mkp603gGWx1qhsqm1o1_1280

Und wo wir gerade bei Innereien sind; ebenfalls hoch interessant, der zuletzt in Dead Space 3 angestoßene Ansatz vom „Belly of the Beast“. Dead Space 3 hat uns zwar alle schwer enttäuscht, doch es gab da diese eine Szene, die mir ausgesprochen gut gefallen hat. In der besagten Szene musste sich Isaac seinen Weg durch den Leib einer riesigen, toten Kreatur bahnen.

Natürlich war das nicht das erste Mal, dass uns ein Entwickler in den Bauch einer Bestie geschickt hat. Auch Lost Planet 2, Gears of War 2, Contra oder Tales Of Monkey Island haben uns bereits das Innere einer gewaltigen Kreatur erkunden lassen. Doch so richtig entfalten konnte sich diese Idee noch nie. Dabei fasziniert uns die Geschichte von Jonas und dem Wal oder auch Pinocchio schon seit Jahrhunderten. Es wird also Zeit, diesen ungewöhnlichen Schauplatz endlich mal konsequent in einem Spiel umzusetzen.

 

Der verwunschene Wald

Image 18

Ein uraltes Motiv, das uns schon bei den Gebrüdern Grimm das Fürchten lehrte. Und trotzdem sind nur wenige Entwickler diesen Brotkrumen bisher gefolgt. Gemeint ist hier ein Wald wie er im Bilderbuche steht. Dunkel, lebendig, mit einem eigenen Willen und natürlich einem bösen Fluch belegt. Ein Wald, der uns nicht mehr gehen lassen will, der uns immer wieder an der Nase herumführt, der uns bösartige Kreaturen an den Hals schickt und seine Geheimnisse in fahles Mondlicht hüllt. Oder eben das genaue Gegenteil. Ein wundervoller, heller Ort, voller Leben und vergessenen Pfaden. Ein Märchenwald eben, ihr wisst schon.

Interessanter Weise gab mir Turbine mit Lord of the Rings Online am ehesten das Gefühl, in einem solchen Wald unterwegs zu sein. Auch Spiele wie Dragon Age: Origins, Banjo-Kazooie oder Legend Of Zelda haben sich an verwunschenen Wäldern versucht, doch LotRO kam der Sache irgendwie am nächsten. Wie man es richtig macht, das konnte man zuletzt im Film Snow White and the Huntsman erleben. Hier waren die Wälder das Beste am ganzen Film.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung