Atlas hat ein erneutes Hacker-Problem: PewDiePie-Spam im Spiel

Marina Hänsel

Atlas ist ein Spiel voller Widersprüche: Obwohl es auf Steam größtenteils negative Kritiken verzeichnet, ist es momentan auf Platz 22 der Games mit den meisten Spielern. Und obwohl Entwickler Grapeshot erst vor kurzem die Server zurücksetzte, um Hacker loszuwerden, wurde es erneut Ziel eines Hacker-Angriffs.

Nachdem Ende letzter Woche ein Admin-Account von Hackern übernommen wurde, die Wale, Panzer und Flugzeuge vom Himmel fliegen ließen, hatte Entwickler Grapeshot Games die Server um mehrere Stunden zurückgesetzt. Eigentlich hätte das die Hacker aus dem Spiel verbannen sollen – doch jetzt ging der ganze Spuk von vorne los!

Die Seite Comicbook berichtet, dass Hacker am Wochenende wieder Wale an Land und in der Luft spawnen ließen, außerdem wurden dieses Mal Nachrichten mit dem Inhalt „Subscribe bei PewDiePie“ ausgespielt. Das erinnert an ähnliche Aktionen, die jeweils von unterschiedlichen Hackern stammten und die zum Ziel haben, PewDiePie in seinem „Kampf“ gegen den ebenfalls sehr großen YouTube-Kanal T-Series zu unterstützen.

Vermutet wird, dass hinter den Attacken wieder die Gruppe Black Butterfly steckt, die bereits hinter der letzten Hacker-Aktion in Atlas vermutet wird. Ein Hinweis darauf ist, dass im Spiel Nachrichten ausgespielt wurden, in denen zu lesen ist, dass „Black Butterfly erneut zugeschlagen“ hat.

Ob die Attacken ebenfalls durch die Übernahme eines Admin-Accounts oder durch einen größeren Hack möglich wurden, ist nicht bekannt. Grapeshots Antwort: Erneut wurden die Server zurückgesetzt, dieses Mal soll wohl ein „technischer Exploit“ hinter allem stecken. Immer noch überprüft Grapeshot die Vorfälle, den Verantwortlichen drohen Konsequenzen – welcher Art, ist nicht bekannt.

Originale Meldung vom 18. Januar 2019, 18:03 Uhr:

Oh – Im Piraten-MMO Atlas fielen Wale vom Himmel

Es ist ein sonniger Tag auf See, als Spieler im Priaten-MMO plötzlich von gigantischen Walen erschreckt werden, die vom Himmel fallen. Ist es die elfte Plage, die den Untergang der Welt ankündigt?

Tatsächlich waren es nicht nur Wale: Auch Flugzeuge und Panzer stürzten wie Kometen vom Himmel der öffentlichen Atlas-Server und erschreckten Spieler. Streamer BurkeBlack ist gerade online, als ein seltsames Flugzeug plötzlich neben seinem Piratenschiffe ins Meer krachte:

Was zur Hölle war das?, tönt es im Stream von BurkeBlack, während andere Spieler von fallenden Walen und Panzern getroffen. Gestern Abend noch haben Entwickler Grapeshot Games die PvP-Server offline genommen, um im bizarren Fall der fliegenden Wale zu ermitteln.

Mittlerweile ist klar, was hier passiert ist – in einem offiziellen Statement nehmen die Jungs von Grapeshot Games Stellung und erklären, dass ein Admin-Account auf ominöse Weise in falsche Hände geriet:

Heute früh wurde ein Admin-Account übernommen und dafür benutzt, unsere offiziellen NA PVP-Server zu verwüsten. Um eines klarzustellen, der Grund hierfür war kein Hack, kein fremdes Programm und kein Exploit. Wir haben alle angemessene Schritte eingeleitet, um sicherzustellen, dass das nicht wieder passieren wird.

Auf Reddit beschuldigen einige Spieler inzwischen eine Gruppe namens „Black Butterfly“, die in Atlas aktiv und zudem dafür bekannt ist, aus Hackern und Programmieren zu bestehen. Ob Black Butterfly wirklich Wale regnen ließen, ist allerdings fraglich – Grapeshot Games selbst hat sich noch mit keinem Wort dazu geäußert.

Diese Titel solltest du spielen, bevor es auch bei uns Wale regnet und die Welt untergeht:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die besten Postapokalypse-Spiele, die du vor der Apokalypse spielen solltest.

Schließlich ist die Frage doch aber viel eher, warum gerade Wale? Und wo wir schon einmal dabei sind: Was würde eigentlich Wal-Fan Hideo Kojima zu dem ganzen Debakel sagen? Ich nehme an, es wäre etwas kryptisches, wie: Du solltest dich nicht fragen, warum Wale vom Himmel fallen, sondern woher sie kommen. Sind es vielleicht außerirdische Wale aus dem Weltraum?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung