Batman Arkham Knight: Der erste PC-Patch ist da

Cliff Amador

Rocksteady Games hat den ersten Patch für die PC-Version von Batman Arkham Knight veröffentlicht, der diverse Grafik- und Framerate-Fehler beseitigt.

Batman Arkham Knight: Der erste PC-Patch ist da

Das Debakel um die PC-Version zu Batman Arkham Knight sorgte zu Recht für jede Menge Diskussionsstoff unter den Spielern. Die Verantwortlichen von Rocksteady Games haben deshalb reagiert und räumten Fehler bei der Entwicklung von Batman Arkham Knight ein. Die Folge: Rocksteady zog die PC-Version aus dem Handel zurück und versprach, umgehend an den Problemen zu arbeiten.

Nun folgt der erste Patch für PCs, der Käufern der betroffenen Versionen ein paar Verbesserungen verspricht. So bemühte man sich bei den Entwicklern, Grafik- und Framerate-Probleme zu behandeln. Den Changelog zum PC-Patch für Batman Arkham Knight findet ihr unterhalb dieser Zeilen:

  • Fixed a crash that was happening for some users when exiting the game.

  • Fixed a bug which disabled rain effects and ambient occlusion. We are actively looking into fixing other bugs to improve this further.

  • Corrected an issue that was causing Steam to re-download the game when verifying the integrity of the game cache through the Steam client.

  • Fixed a bug that caused the game to crash when turning off Motion Blur in BmSystemSettings.ini. A future patch will enable this in the graphics settings menu.

Im offiziellen Forum konnten Nutzer auch einige Leistungssteigerungen feststellen, allerdings ist noch jede Menge Luft nach oben. Rocktsteady Games möchte weiter an Verbesserungen für Batman Arkham Knight arbeiten.

  • Support for frame rates above 30FPS in the graphics settings menu.

  • Fix for low resolution texture bug.

  • Improve overall performance and framerate hitches.

  • Add more options to the graphics settings menu.

  • Improvements to hard drive streaming and hitches.

  • Address full screen rendering bug on gaming laptop.

  • Improvements to system memory and VRAM usage.

  • NVIDIA SLI bug fixes.

  • Enabling AMD Crossfire.

  • NVIDIA and AMD updated drivers.

Für alle Besitzer der Konsolen-Version ist jedoch auch gesorgt. Rocksteadys Sefton Hill bestätigte via Twitter, dass trotz des PC-Debakels weiterhin Patches für PlayStation 4 und Xbox One folgen werden.

Unseren Video-Test zu Batman Arkham Knight findest du hier

Hier kannst du dir Batman Arkham Knight bestellen

Batman Arkham Knight bestellen *

Quelle: rocksteady community, dualshockers

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung