Batman: Arkham Knight – Batgirl – Alles über den weiblichen Batman

Jürgen Stöffel

In Batman: Arkham Knight kommt auch Batgirl zum ersten Mal in einem Arkham-Spiel vor. Und sogar als Spielbare Heldin! Dabei war Batgirl schon immer dabei, allerdings als Batmans Computer-Expertin Oracle. Lest hier, warum Batgirl das Aufgabengebiet wechseln musste.

 

Batman: Arkham Knight bringt eine nie dagewesene Zahl an Batman-Charakteren – Helden wie Schurken – auf den Bildschirm. Darunter sind neben Robin, Nightwing und Catwoman auch Batgirl, die ihr sogar in einer DLC-Missionen spielen könnt. Doch warum gibt’s Batgirl nur in einer Mission und wer verbirgt sich hinter dem weiblichen Batman?

Achtung, der folgende Text enthält einige Spoiler zur Batman-Story!

Batgirl auf einem Blick:

Voller Name Barbara Gordon
batman-arkham-knight-batgirl01
Profession Superheldin / Computergenie
Charakter Tapfer, eigenwillig, treu, neugierig, idealistisch, unbeugsam
Motivation Verbrechen bekämpfen, Batman und ihrem Vater beistehen
Besonderheiten
  • Extrem intelligent
  • Eidetisches Gedächtnis
  • Computergenie
  • Als Oracle aufgrund von Verletzungen Rollstuhlgebunden
Bilderstrecke starten
32 Bilder
Die 30 härtesten Trophäen und Erfolge in der Geschichte der Videospiele.

Batman: Arkham Knight – Batmans Nachahmerin

Barbara Gordon ist die Tochter von Commissioner Gordon, dem Polizeichef von Gotham City. Da sie den Gerechtigkeitssinn und den Idealismus ihres Vaters geerbt hat, wollte sie ebenfalls in den Polizeidienst treten, was ihr übervorsichtiger Vater allerdings nicht gestattete.

Daher beschloss Barbara es Batman gleichzutun und als maskierte Superheldin auf Verbrecherjagd zu gehen. Und in Anlehnung an ihr großes Idol legte sie sich ebenfalls einen Fledermaus-Anzug zurecht und wurde Batgirl.

Batgirls tragisches Ende

Eine Zeit lang lief die Sache gut für Batgirl. Sie konnte einige Verbrecher zur Strecke bringen und Batmans Arbeit merklich erleichtern. Bis sie mit Batmans Erzfeind, dem Joker, aneinander geriet. Der Psycho-Clown schoss Batgirl ins Rückgrat, was sie zwar nicht tötete aber querschnittsgelähmt zurückließ.

Oracle entsteht

Doch Barbara Gordon war voll und ganz die Tochter ihres ähnlich sturen Vaters und ließ sich selbst von solch einer schrecklichen Verletzung nicht unterkriegen! Anstatt aufzugeben richtete sie sich eine geheime Schaltzentrale ein und unterstützt von dort aus Batman bei seinem Kampf gegen das Verbrechen.

Da sie über ein eidetisches Gedächtnis verfügt und dank ihrer enormen Hacking- und Computer-Skills auf ziemlich jede Frage eine Antwort finden kann, gab sie sich den neuen Decknamen Oracle, nach dem mystischen Orakel von Delphi aus der Mythologie.

Oracles Abenteuer

In den bisherigen Arkham-Spielen – mit Ausnahme von Batman: Arkham Origins - war Oracle stets als Informationsquelle zur Hand, wenn Batman sie benötigte. Außerdem half sie Robin dabei, Batman zu finden, als dieser von der von Rache beseelten Harley Quinn entführt wurde. Später überredete sie ihren erst zögerlichen Vater, sich als Bürgermeister für Gotham City zu bewerben und sich Bruce Wayne als Wahlkampf-Sponsor zu besorgen.

Batman: Arkham Knight – Batgirls großer Auftritt

In der aktuellen Zeitebene mag Barbara Gordon gelähmt sein, doch in Arkham Knight werdet ihr in einer Prequel-DLC-Mission als Batgirl unterwegs sein und eine Reihe von einzigartigen Batgirl-Fähigkeiten und Gadgets ausprobieren können. Den Rest des Spiels wird sie allerdings wieder als Oracle mit Rat und Tat Batman zur Seite stehen.

Testet euer Batman-Wissen!

Ihr kennt den dunklen Ritter, seine Feinde und Verbündete sowie die Arkham-Spiele? Wirklich? Findet es raus und macht unser teuflisch schwieriges Batman-Quiz!

Wie gut kennst du Batman Arkham-Series? (Quiz)

Ihr habt einen ungetrübten Sinn für Gerechtigkeit, verabscheut Clowns und seid nachts immer noch fähig zu Höchstleistungen, obwohl ihr eure Tage als Playboy fristet? Beweist es!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung