In Batman: Arkham Knight ist Red Hood ein spielbarer Charakter, wenn ihr den entsprechenden Vorbesteller DLC erwerbt. Doch wer ist Red Hood und was hat er mit Batmans Sidekick Robin zu tun?

 

Batman: Arkham Knight

Facts 
Batman: Arkham Knight
Top 5 Batman Bösewichte

So ziemlich jeder Batman-Charakter scheint in Batman: Arkham Knight vorzukommen. Auch Red Hood, ein rücksichtloser Schläger-Superheld, der Verbrecher tötet anstatt sie zu fangen, gehört im dritten Teil der Serie zur Arkham-Entourage. Doch was hat es mit dem rot-maskierten Verbrecherschreck auf sich?

Vorsicht! Es folgen Spoiler zur Batman-Story!
Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Batman: Arkham Knight: Die Charaktere aus dem Finale

Red Hood auf einem Blick: 

Voller Name Jason Todd
batman-arkham-knight-red-hood01
Profession Superheld
Charakter Brutal, aggressiv, zielstrebig, gerechtigkeitsbewusst
Motivation Verbrechen bekämpfen, sich am Joker rächen
Besonderheiten
  • Aggressionsproblem
  • Von den Toten auferstandener zweiter Robin
  • Hat Identität des früheren Jokers angenommen

Batman: Arkham Knight – Der zweite Robin

Red Hood war früher Jason Todd, ein Straßenjunge, der Batmans Batmobil stehlen wollte. Batman erwischte ihn, doch anstatt ihn zu bestrafen, nahm er den Bengel mit und bildete ihn zu seinem zweiten Robin-Sidekick aus.

batman-arkham-knight-red-hood02
Der düstere Red Hood ist zwar ein Guter, aber sehr brutal.

Der erste Robin, Dick Grayson, hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits als Nightwing selbstständig gemacht. Daher wurde Todd von Batman unterrichtet, bis er alles wusste, um Robin Nummer Zwei zu werden und mit Batman zusammen Verbrecher zu jagen. Doch Todd war sehr brutal und gewalttätig und Batman musste ihn oft zurückhalten.

Robins Ende

Todds Aggressionsproblem war für Batman eine große Sorge, doch bald sollte es noch schlimmer kommen. Da Robin nicht optimal vorbereitet war, konnte der Joker ihn fangen und einsperren. Und obwohl Batman Todd verzweifelt suchte, kam der dunkle Ritter zu spät.

batman-arkham-knight-red-hood03
Red Hood setzt auf fette Wummen!

Als Batman seinen Robin fand, hatte ihn der Joker bereits auf brutalste Weise mit einem Brecheisen zu Tode geprügelt und Batman konnte nur noch die Leiche von Jason Todd bergen und um ihn trauern.

Red Hoods Auferstehung

Doch Todd blieb nicht tot. Ra‘s al Ghul fand die Leiche und nutzte seine Lazarus-Grube um den jungen Mann wiederzubeleben. Todd stand von den Toten auf und machte sich an seine Rache. Dazu nahm er aber eine neue Identität an. Anstatt Robin nannte er sich Red Hood, eine Identität, die bereits der Joker einst hatte, bevor er sein heutiges Alter Ego angenommen hatte. Und in Batman: Arkham Knight können wir Red Hood als spielbaren Charakter erleben, der in einer Vorbesteller-DLC-Mission ordentlich mit Schurken und Verbrechern aufräumt.

Testet euer Batman-Wissen!

Ihr kennt den dunklen Ritter, seine Gegner und Freunde sowie die anderen Arkham-Spiele? Wirklich? Findet es raus und macht unser teuflisch schwieriges Batman-Quiz!

Wie gut kennst du Batman Arkham-Series? (Quiz)

Welcher Batman-Bösewicht bist du? (Quiz)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).